Stöbern, feilschen, entdecken: In Berlin finden ab jetzt bis Oktober immer sonntags private Hofflohmärkte statt. Hier findest du alle Termine für die Hofflohmärkte in Berlin. Komm vorbei oder melde selbst kostenlos einen Stand an!

"Von Nachbarn für Nachbarn!" – Die Hofflohmärkte von nebenan.de sind ein toller Anlass, um in der Nachbarschaft nach neuen Schätzen zu stöbern und gleichzeitig nette Nachbarn kennenzulernen. Du kannst bei den Märkten in deiner Nähe vorbei schlendern oder selbst mit einem kostenlosen Stand dabei sein!

Die Hofflohmärkte finden in Berlin vom 17. Juni bis 30. September immer sonntags statt. Im Juli gibt es wegen der Sommerferien eine kurze Pause.

Die Termine für Berlin im Überblick:

  • 17. Juni: Friedrichshain und Rummelsburg
  • 24. Juni: Prenzlauer Berg, Weißensee und Pankow
  • 01. Juli: Wedding und Gesundbrunnen
  • 26. August: Mitte, Moabit und Hansaviertel
  • 02. September: Charlottenburg, Halensee und Wilmersdorf
  • 09. September: Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf
  • 16. September: Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg
  • 23. September: Spandau, Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30. September: Reinickendorf und Pankow

An diesen Terminen finden Hofflohmärkte in Berlin statt. Bist du dabei? (Bild: nebenan.de)

Wie viel Spaß es macht, mit Nachbarn Hofflohmärkte zu organisieren, berichtet Claudia aus Rudow. Sie steckte über 100 Nachbarn mit ihrer Begeisterung an.

Besonders schön finde ich, dass man bei den Flohmärkten hier nette Leute aus der Nachbarschaft trifft, die man vorher nicht kannte.

Die Organisation wickelte Claudia über nebenan.de ab. Sie bekam eine Übersichtskarte mit allen teilnehmenden Höfen sowie Luftballons, Flyer und Plakate, um ihre Nachbarn einzuladen. 


Willst du mit deinen Nachbarn auch einen Hofflohmarkt organisieren?
Am einfachsten geht's über nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Registrieren
Hannah Kappes | nebenan.de

Hannah Kappes arbeitet seit 2017 im Kommunikationsteam von nebenan.de. Zuvor war sie als Journalistin und Producerin für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk tätig.