Alle Artikel mit dem Tag: "Ehrenamt"

Nachbarschaftshilfe

Susanne sorgt für leuchtende Kinderaugen in ihrer Nachbarschaft

Denen etwas schenken, die sonst vielleicht zu kurz kommen: In Susannes Nachbarschaft in Hannover schließen sich Nachbarn zusammen und veranstalten ein kostenloses Nikolausfest – und sorgen für glückliche Nachbarskinder.

Nachbarn in Aktion

Ein "Wohnzimmer" für den ganzen Stadtteil – von Nachbarn für Nachbarn

Ein Raum für Nachbarschaftshilfe und Begegnung: Das ist die Vision von Alice und ihren vier Nachbarinnen in der Schwetzingerstadt in Mannheim. Die Suche nach einem passenden Ort ist nicht leicht – doch die Nachbarinnen geben nicht auf.

Wärme schenken: „Wooligans“ stricken für obdachlose Menschen in Hamburg

Die „Wooligans“ treffen sich regelmäßig zum gemeinsamen Stricken und Häkeln – kurz: „sträkeln“ – in Hamburg-Altona. Sie verteilen die Schals, Mützen, Socken und Pullis an Obdachlose in ganz Hamburg – und spenden damit Wärme.

Erfolgreiche Spendenmeisterschaft: Über 35.000 Euro für soziale Organisationen

Lasst uns um die Wette spenden! Unter diesem Motto fand die erste Spendenmeisterschaft in Berlin statt. Die Aktion vom Paritätischen Berlin, nebenan.de und betterplace.org wurde ein voller Erfolg – nicht nur dank vieler privater Spenden.

Sehnsuchtsort Heimat – eine Wegbeschreibung von Dr. Henning von Vieregge

Mit seinem Buch „Wo Vertrauen ist, ist Heimat – auf dem Weg in eine engagierte Bürgergesellschaft“ will der Sozialwissenschaftler Dr. Henning von Vieregge Mut machen: für mehr Engagement und Vertrauen, auch in der Nachbarschaft.

Engagieren leicht gemacht – Freiwilligenagenturen helfen bei Ehrenamtssuche

Am 7. und 8. September finden die Berliner Freiwilligentage statt. Alle Interessierten können mit anpacken und erleben, wie zufrieden ehrenamtliches Engagement macht. Auch die Berliner FreiwilligenAgentur Fabrik Osloer Straße ist dabei – mit einem besonderen Auftrag.

Nachbarschaftspreis

„Ickerner Bürgerpicknick“ aus dem Ruhrgebiet ist Sieger der Herzen beim Nachbarschaftspreis

Über 2.500 Stimmen sammelte der Verein „Mein Ickern“ aus Castrop-Rauxel beim Online-Voting für den Publikumspreis. Warum ihm der Preis so viel bedeutet, erzählt Marc Frese von „Mein Ickern e.V.“ im Interview.

Nachbarschaftspreis

Deutscher Nachbarschaftspreis 2018: 16 Landessieger und Publikumssieger stehen fest

Mehr als 100 herausragende lokale Projekte hat die nebenan.de Stiftung in diesem Jahr aus über 1.000 Bewerbungen für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert. Jetzt stehen die 16 Landessieger sowie der Publikumspreisträger fest.

So können Städte und Kommunen nebenan.de für ihre Arbeit nutzen

Die Nachbarschaftsplattform nebenan.de steht nun auch Gemeinnützigen, Städten und Kommunen offen. Welcher Mehrwert entsteht dadurch? Michael Vollmann beantwortet die wichtigsten Fragen.

Nachbarschaftspreis

Wähle den Publikumssieger 2018 und gib lokalem Engagement eine Stimme

104 großartige Initiativen sind für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2018 nominiert. Stimme jetzt für dein Herzensprojekt ab und setze ein Zeichen für mehr Engagement von Nachbarn für Nachbarn.

Vereine bei nebenan.de: Die „Kiezspinne“ vernetzt sich online mit der Nachbarschaft

Mit den neuen „Organisationsprofilen“ werden jetzt auch Vereine und Kommunen auf nebenan.de aktiv. Hans-Joachim Knebel vom „Kiezspinne FAS e.V.“ aus Berlin nutzt die Plattform bereits, um Menschen auf die Angebote des Vereins hinzuweisen – und freut sich über erste Erfolge.

Nachbarschaftspreis

Noch bis zum 1. Juli 2018 für den Deutschen Nachbarschaftspreis bewerben

Der Deutsche Nachbarschaftspreis zeichnet auch dieses Jahr wieder nachbarschaftliches Engagement aus. Bewirb dich noch bis zum 1. Juli mit deinem Nachbarschafts-Projekt! Der Preis ist mit mehr als 50.000 Euro dotiert.

„Ich will mich wieder zu Hause fühlen“ – Christian Vollmanns Vision für eine Nachbarschaft mit Zukunft

Nach seinem Umzug kannte Christian Vollmann niemanden in seiner neuen Nachbarschaft. Wie ihm geht es vielen: Die Anonymität nimmt zu und Anschluss in der Fremde zu finden, fällt nicht immer leicht. Christian Vollmann will das mit nebenan.de ändern. Im Video erzählt er, warum er an die Kraft der digitalen Nachbarschaft glaubt.

Nachbarschaftspreis

Deutscher Nachbarschaftspreis 2018 - hol dir Anerkennung für dein Engagement

Auch in diesem Jahr zeichnet die nebenan.de Stiftung mit dem „Deutschen Nachbarschaftspreis“ vorbildliche Projekte und Initiativen aus, die sich für starke Nachbarschaften einsetzen. Auch du hast die Chance, dabei zu sein! Im Interview erzählt Lena Rickenberg von der nebenan.de Stiftung, warum sich die Bewerbung lohnt.

Silver Surfer im Netz: Hannover zeigt Senioren Wege in die digitale Nachbarschaft

2017 startete die Stadt Hannover ein visionäres Modellprojekt mit der Nachbarschaftsplattform nebenan.de. Das gemeinsame Ziel der Partner: Älteren Menschen den Zugang zu digitaler Nachbarschaft erleichtern, um ihr Leben im Alltag zu bereichern. Nach einem Jahr blicken der Fachbereich Senioren und die Gründer von nebenan.de auf die Erfolge und Potentiale der Zusammenarbeit zurück.

Das digitale Dorf: Bürgermeister Dominik vernetzt Nachbarn in Meyenburg

Das Klischee vom Dorfleben: Jeder kennt jeden – und Nachbarn tauschen sich über den Zaun hinweg aus. Stimmt nicht, sagt Dominik Schmengler. Der 49-Jährige ist seit 2016 Bürgermeister des kleinen Ortes Meyenburg in Niedersachsen und erzählt, wie digitale Vernetzung das Dorfleben beflügeln kann.

Nachbarn in Aktion

NachbarSCHAFFTIntegration. Wie uns Susanne aus Dortmund zeigt

Nachbarschaft ist bunt und eine Umgebung, in der Integration jeglicher Art mit kleinen und überschaubaren Schritten ermöglicht werden kann. Susanne aus Dortmund engagiert sich in ihrem Viertel ehrenamtlich für Geflüchtete und hilft ihnen auf ihrem Weg hier anzukommen, die Sprache zu lernen und vor allem neue Menschen außerhalb der Flüchtlingsunterkunft kennen zu lernen. Hut ab, Susanne!

Nachbarn in Aktion

Aktiv werden in der Nachbarschaft – mit dem Seniorenbüro in deiner Nähe

Lebendige Nachbarschaften sind „in“ und haben sich in den letzten Jahren zu einem spannenden Zukunftsthema entwickelt. Jüngere wie auch ältere Menschen schließen sich an vielen Orten zusammen, um sich besser kennen zu lernen und in ihrem Dorf, in ihrer Straße oder in ihrem Quartier aktiv zu werden.