Bild: privat

Aufräum-Aktion in Leipzig: Britta und ihre Nachbarn putzen ihr Viertel heraus


Bei ihren täglichen Radtouren durch Leipzig fallen Britta an vielen Ecken kleine und große Müllhaufen auf. Das muss nicht sein, findet sie. Gemeinsam mit ihren Nachbarn startet Britta eine Aufräum-Aktion – und macht kuriose Entdeckungen.

Britta aus Leipzig (Bild: Privat)
Britta aus Leipzig (Bild: Privat)

An einem sonnigen Tag Ende Januar steht Britta mit zehn kleinen und großen Nachbarn am Kanalufer in ihrer Leipziger Nachbarschaft Plagwitz. Sie sind startklar für ihre erste gemeinsame Aufräum-Aktion. Auch Brittas zwei Kinder wollen heute mithelfen.

Eineinhalb Stunden später erstrahlt der Grünstreifen am Karl-Heine-Kanal wieder in natürlichen Farben. Die bunten Plastikverpackungen, Stoffreste und Blechteile stehen für die Stadtreinigung abholbereit in Müllsäcke verpackt am Straßenrand.

Die nachbarschaftlichen Müllsammler strahlen über beide Ohren.

"Viele Hände, schnelles Ende"

„Hier waren wirklich viele Ecken unansehnlich zugemüllt“, erzählt Britta. Statt sich täglich darüber zu ärgern, nimmt sie die Sache selbst in die Hand.

Sie sucht über die Nachbarschaftsplattform nebenan.de nach Mitstreitern für eine Aufräum-Aktion. In ihrer erweiterten Nachbarschaft in Leipzig-Plagwitz sind bei nebenan.de über 3.000 Nachbarn angemeldet. Bestimmt haben sich auch einige von ihnen schon über den Müll geärgert.

In ihrem Aufruf bei nebenan.de schreibt Britta:

(Screenshot: nebenan.de)
(Screenshot: nebenan.de)

"Was hier so liegt, muss nicht bis zum Frühjahrsputz liegen. Wir sammeln gemeinsam zumindest den gröbsten Müll weg. Ich bringe eine Rolle Mülltüten mit und Einweghandschuhe.

Wer hat, bringt Greifer und/oder Arbeitshandschuhe mit. Die Stadtreinigung ist informiert und kümmert sich dann um die Abholung. Sie würden auch Greifer zur Verfügung stellen (auch welche für Kinder!), aber die müsste wer in Paunsdorf abholen und wieder hinbringen. Wenn das wer machen mag, super. Wenn nicht, kommen wir denke ich auch so klar.

Viele Hände, schnelles Ende. Wer ist dabei?“

Die Resonanz auf ihren Aufruf ist groß und so steht der gemeinsamen Aufräum-Aktion nichts mehr im Wege.

Britta benachrichtigt die Stadtreinigung, damit der gesammelte Müll ordnungsgemäß abgeholt wird. Zudem organisiert sie Mülltüten, Einweghandschuhe und leiht beim nahgelegenen Kanuverleih ein paar Greifzangen aus. 

Kuriose Fundstücke

Dann kann es losgehen. Die großen und kleinen Müllsammler aus der Nachbarschaft stürzen sich auf die vermüllten Grünflächen und Büsche entlang des Kanals.

„Wir hatten absolutes Glück mit dem Wetter und einige Spaziergänger haben sich uns spontan angeschlossen“, erinnert sich Britta begeistert. Was am Ende der Aktion alles an Müll zusammengekommen ist, ist traurig und skurril zugleich. 

Eine Liste der gesammelten Kuriositäten sorgt auch noch im Nachhinein für Gelächter, vor allem bei den kleineren Mitgliedern der Putztruppe: Gefrorene Erwachsenenwindeln, Nummernschilder, eine Gartenfackel, Unterwäsche und Plastikefeu, das von echtem Efeu überwuchert wurde. Sogar einen alten Schlüsselbund samt Autoschlüssel finden die Nachbarn im Gebüsch. 

Bild: privat
Nachbarschaftliches Müllsammeln (Bild: privat)

Ein bisschen Spaß mit großer Wirkung 

Nach dem nachbarschaftlichen Müllsammeln sind alle zufrieden und stolz auf das Ergebnis. „Die Kinder hatten viel Spaß und alles ist total entspannt abgelaufen“, freut sich Britta. 

Bei nebenan.de bedanken sich viele Nachbarn bei Britta für die Initiative: 

„Vielen Dank Britta! Mir hat es richtig Spaß gemacht. Beim nächsten Mal bin ich auf jeden Fall dabei“, schreibt Nachbar Niklas. Und auch Nachbarin Rosalie ist froh, dabei gewesen zu sein. Sie freut sich darüber, dass der Kanal durch die Aufräum-Aktion ein bisschen mehr zur „Oase“ geworden ist. 

Alle sind sich einig: Das könnte man öfter machen!

„Für den traditionellen Frühjahrsputz gibt es schon einige Vorschläge für besonders säuberungsbedürftige Ecken“, erzählt Britta.

Sie weiß ihre Nachbarschaft sehr zu schätzen – unter anderem weil Umweltschutz, neue Mülleimer in der Umgebung und Aktionen wie Plogging (Joggen und gleichzeitiges Müllsammeln), bei ihren Nachbarn auf der Plattform Thema sind. 

Ich finde meine Nachbarschaft einfach toll!

Willst du auch mit deinen Nachbarn eine Aufräum-Aktion starten?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Registrieren
Tags Created with Sketch. Leipzig Aufräumaktion Natur & Umwelt Engagement
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Die Masterstudentin hat zuvor ihren Bachelor in den Fächern Skandinavistik und Volkswirtschaftslehre abgeschlossen.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.