Deutscher Nachbarschaftspreis 2017: "Der Tag des guten Lebens", Nordrhein-Westfalen

Deutscher Nachbarschaftspreis 2017: "Der Tag des guten Lebens", Nordrhein-Westfalen


Die Bürgerinitiative Agora Köln setzt sich aktiv für mehr Leben in einem Kölner Stadtviertel ein. Das Engagement wurde mit dem Landessieg, sowie dem ersten Platz auf Bundesebene des Deutschen Nachbarschaftspreises 2017 belohnt.

Vier Tage autofrei durchs Viertel

Am "Tag des guten Lebens" wird einmal im Jahr für vier Tage ein Gebiet in einem Kölner Veedel (Stadtviertel) für den Autoverkehr gesperrt. Für die Nachbarn entsteht so mitten in ihrem Viertel ein bislang ungekannter Freiraum für neue Formen der Mobilität und nachbarschaftliches Leben. An diesen vier außergewöhnlichen Tagen gab es jeweils 200 Aktionen und Begegnungsformate, wie Nachbarschaftsfrühstücke, kleine Flohmärkte, Leseaktionen, Sport und Spiel sowie politische Diskussionen.

Organisiert wird der Tag von der Bürgerinitiative Agora Köln, einem unabhängigen Netzwerk aus Organisationen und Bürgern. Vorbereitet werden die Nachbarschaftsaktionen allerdings von den Nachbarn selbst. In den zahlreichen „Veedelstreffen“ treffen sich hunderte engagierte Nachbarn und bereiten die Aktionen monatelang vor. Durch die leidenschaftliche Vorbereitung wird Engagement bei den Anwohnern geweckt und gefestigt, das auch weit über die Aktionstage hinausreicht. 

Die Erfahrung eines autofreien Viertels schafft für die Bürger Freiräume in der Nachbarschaft, Raum für Kreativität und gemeinsame Aktionen. Eine Idee, sie sich überall umsetzen lässt!

- sagt Katarina Peranic, Geschäftsführerin der Stiftung Bürgermut und Mitglied der Landesjury des Deutschen Nachbarschaftspreises 2017.

Siegerehrung des Deutschen Nachbarschaftspreises 2017.
Preisübergabe an Agora Köln, die wohlverdienten Sieger des Deutschen Nachbarschaftspreises 2017!
Der Tag des guten Lebens ist nicht nur ein einmaliges Straßenfest. Dem Projekt geht es darum, Platz zu schaffen für das kreative, nachbarschaftliche Miteinander. Anwohnerinnen und Anwohner gestalten ihr Viertel für ein Wochenende und darüber hinaus gemeinsam. Das schafft langfristige Veränderung: In den Köpfen und auf den Straßen.

- sagt Maria Loheide, Vorständin Sozialpolitik der Diakonie Deutschland und Mitglied der Bundesjury.

Die Initiatoren des "Tag des guten Lebens" sind nicht nur Landessieger in NRW, sondern dürfen sich auch über den ersten Platz auf Bundesebene freuen. Dank ihres Innovationsgeistes sind sie somit die Hauptgewinner des Deutschen Nachbarschaftspreises 2017.

Weitere Informationen:
Kölner Stadtanzeiger
Rheinische Anzeigenblätter
Deutscher Nachbarschaftspreis: Landessieger Nordrhein-Westfalen
Website "Der Tag des guten Lebens"
Facebook "Der Tag des guten Lebens"


Engagiere dich doch auch in deiner Nachbarschaft
und werde Teil von Deutschlands größtem sozialen Netzwerk für Nachbarn!

Jetzt Registrieren
Michael Vollmann | nebenan.de Stiftung

Michael Vollmann ist Mitgründer von nebenan.de und Geschäftsführer der nebenan.de Stiftung. Vorher war er zehn Jahre bei Ashoka tätig, einer internationalen NGO zur Förderung von Sozialunternehmen.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.