Person repariert Gegenstand unter Mikroskop mit Werkzeug
Bild: Pexels

Elektroschrott vermeiden: Reparieren statt wegwerfen!


Smartphone, Toaster, Fernseher – elektronische Geräte sind fester Bestandteil unseres Alltags. Wann hast du das letzte Mal darüber nachgedacht, was mit all diesen Geräten passiert, nachdem sie entsorgt wurden? Jedes defekte Elektrogerät, das entsorgt wird, belastet die Umwelt enorm. Wie du deinen Elektroschrott reduzieren kannst und dabei gleichzeitig Geld sparst und die Umwelt schonst, erfährst du hier.

Bild: Pixabay

Ob Unverpackt-Supermarkt oder Second-Hand-Laden, nachhaltiger Konsum ist besonders bei Lebensmitteln und Kleidung groß im Trend. Ganz anders sieht es bei Elektrogeräten aus. 

Handy, Laptop, Tablet und Co. erleichtern unseren Alltag und mittlerweile sind die meisten von uns auf diese Elektrogeräte angewiesen: Sei es für den Job oder privat. Sobald jedoch das Display gesprungen ist, das Ladekabel wackelt oder das aktuelle Modell veraltet und langsam ist, werden sie kurzerhand durch neue Geräte ersetzt. Dadurch entstehen alleine in deutschen Haushalten in einem Jahr rund 376 Tausend Tonnen Elektroschrott.

Das muss nicht sein. Reparaturmarktplätze, wie der von WERTGARANTIE, erleichtern dir das Abwickeln einer Handy-Reparatur. Finde einfach die passende Werkstatt und lasse deine defekten Geräte reparieren, um die Lebensdauer dieser zu verlängern und gleichzeitig Ressourcen zu schonen.

Umweltbelastung durch Elektroschrott

Was passiert eigentlich mit elektronischen Geräten, nachdem wir sie auf dem Wertstoffhof entsorgt haben? Zum Teil werden elektronische Geräte in ihre Einzelteile zerlegt und recycelt. Ein großer Teil jedoch wird in Länder wie China oder Indien exportiert, in denen Recyclingprozesse weitaus weniger fortgeschritten sind.

In Deutschland werden durch die Entsorgung von Elektrogeräten jährlich 1,6 Millionen Tonnen Schrott produziert. Der damit verbundene Neukauf von Geräten verursacht zusätzlich mehr als 2 Millionen Tonnen CO₂-Emissionen im Jahr.

Um dort an die verwertbaren und wertvollen Materialien der Geräte zu kommen, werden sie zertrümmert oder verbrannt. Dabei treten umweltschädliche Substanzen wie Blei, Arsen und Quecksilber aus, die nicht nur für die Arbeiter:innen vor Ort gesundheitsgefährdend sind, sondern auch die Umwelt stark belasten.

Nach der Verbrennung und der Aussortierung von wertvollen Rohstoffen wie Eisen und Kupfer bleibt unverwertbarer Schrott zurück, der auf riesigen Müllhalden landet oder willkürlich in Flüssen entsorgt wird und die Umwelt stark verschmutzt.

Elektromüll vermeiden und Umwelt schonen

Durch Reparaturen können alleine in Deutschland jährlich rund 196 Tausend Tonnen Elektroschrott vermieden werden. Zum Vergleich: Das entspricht etwa dem Gewicht von 21 Eiffeltürmen. Diese Zahl zeigt, wie groß die Bedeutung von Reparaturen für den aktiven Umweltschutz ist.

Wenn dein Handydisplay gesprungen ist, kannst du das Display einfach austauschen lassen, anstatt dir direkt ein neues Smartphone zu kaufen. Der Vorteil: Im Gegensatz zum Neukauf werden bei einer Reparatur weitaus weniger Materialien benötigt und verbraucht. Und das wirkt sich auch positiv auf deinen Geldbeutel aus. Somit sparst du nicht nur Geld, sondern auch Rohstoffe ein.

Zwei Hände halten zersprungenes Smartphone vor gelbem Hintergrund
Bild: Pexels

Bei WERTGARANTIE findest du auf dem Reparatur-Marktplatz mehr als 1.000 professionelle und zuverlässige Reparaturwerkstätten. In drei einfachen Schritten kannst du dort einen Reparaturservice beauftragen:

  1. Wähle die Art deines Geräts, das Modell und den Defekt deines Gerätes aus – dir wird anschließend eine Auswahl an Werkstätten aufgelistet

  2. Entscheide dich für die Ersatzteilqualität, die du haben möchtest und sende dein Elektrogerät an die Werkstatt deiner Wahl oder bringe es persönlich vorbei

  3. Dein Gerät wird in der Werkstatt geprüft und nach kurzer Zeit erhältst du dein repariertes Gerät zurück

Du kannst selbst wählen, ob du dein Gerät zur Reparatur einsendest oder es in einen Laden deiner direkten Umgebung bringst. Über den Reiter “Lokale Reparatur” gibst du deine Postleitzahl ein und WERTGARANTIE listet Geschäfte in deiner Nachbarschaft auf. Der große Vorteil dabei: Du erhältst direkt eine ungefähre Einschätzung der Kosten, schonst die Umwelt, indem du dir den Versand sparst, und unterstützt zusätzlich die lokalen Geschäfte deiner Nachbarschaft.

Reparieren macht den Unterschied

Bild: Pixabay

Würde sich die Reparaturhäufigkeit von aktuell 24 % nur um ein Viertel erhöhen, würde sich die jährlich verursachte Menge an Elektroschrott um rund 94 Tausend Tonnen reduzieren und wir würden 600 Tausend Tonnen CO₂-Emissionen einsparen.

Denn die meisten Elektrogeräte werden im Ausland hergestellt und verbrauchen bei der Produktion enorm viele Ressourcen. Diese Ressourcen kannst du schonen und gleichzeitig lokale Geschäfte in deiner Nachbarschaft stärken, indem du deine Geräte vor Ort reparieren lässt. Klingt ganz schön gut, oder?

Mit dem WERTGIGANT, eine Schrottskulptur des Aktionskünstlers HA Schult, wurde im vergangenen Jahr auf das Thema Elektroschrott aufmerksam gemacht und die Bedeutung von Reparaturen in den Fokus gerückt. Dieser gigantische Auftritt erhielt den "Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2022":

Nachhaltiger Konsum elektronischer Geräte ist unkompliziert. Überlege dir in Zukunft vor der Anschaffung eines neuen E-Geräts: Brauchst du wirklich das neueste Modell oder tut es auch eine ältere oder gebrauchte Version? Frage doch mal deine Nachbar:innen auf nebenan.de nach Handys, Tablets oder Fernsehern, die sie nicht mehr verwenden.

Tags Created with Sketch. Müllvermeidung Umwelt Reparatur Lokales Gewerbe
Jessica Christ | nebenan.de

Jessica verstärkt das Content Marketing Team von nebenan.de seit Juni 2022. Nach ihrem Bachelor Studium in Sprachwissenschaften sammelte sie als Content Managerin Erfahrung in verschiedenen Branchen.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.