nebenan für Europa – Werdet der Ort mit den meisten Stimmen bei der Europawahl!

Bild: nebenan.de

Aktiviere deine Nachbar*innen und geht gemeinsam am 26. Mai zur Europawahl. Mit der Aktion "nebenan für Europa" sucht die nebenan.de Stiftung den Ort mit den meisten Stimmen bei der Europawahl! Im Interview erzählt Geschäftsführer Sebastian Gallander, was dahinter steckt.

Sebastian Gallander (Bild: nebenan.de)

Sebastian Gallander leitet die nebenan.de Stiftung seit 2018. Die Stiftung fördert Projekte für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und setzt sich für die Stärkung lebendiger Nachbarschaften ein. Dafür vergibt die Stiftung jährlich den Deutschen Nachbarschaftspreis und initiiert seit 2018 bundesweit denTag der Nachbarn.

Mit dem neuen Projekt “nebenan für Europa” will Sebastian Gallander die Wahlbeteiligung bei der Europawahl 2019 bundesweit steigern und ruft Nachbarn dazu auf, gemeinsam wählen zu gehen, um der Ort mit der höchsten Wahlbeteiligung zu werden.

Sebastian, was hat die nebenan.de Stiftung zur Initiative „nebenan für Europa“ bewogen?

Bei der vergangenen Europawahl lag die Wahlbeteiligung in Deutschland bei erschreckend niedrigen 48 Prozent. Um dies zu ändern, hat die nebenan.de Stiftung die Initiative „nebenan für Europa“ ins Leben gerufen. Denn Europa geht uns alle an: Letztlich betreffen viele Entscheidungen, die auf europäischer Ebene getroffen werden, jeden einzelnen von uns. 

Mit unserer Initiative "nebenan für Europa" möchten wir möglichst viele Bürger*innen in Deutschland für die Europawahl mobilisieren und so die Demokratie stärken.

Die niedrige Wahlbeteiligung bei der letzten Europawahl lag auch daran, dass für viele Menschen Europa zu fern liegt . Warum denkt ihr, dass gerade die direkte Nachbarschaft zu einer besseren Identifikation mit dem fernen Europa beitragen kann?

 Wir möchten mit „nebenan für Europa“ eine Brücke schlagen zwischen dem direkten Umfeld und Europa. Aktive Nachbarschaften erleben täglich, was Gemeinschaft bewirken kann. Wir möchten zeigen, dass dieser Zusammenhalt auch auf europäischer Ebene gefragt ist: Viele globale Herausforderungen, die jeden betreffen, lassen sich nur dann lösen, wenn die europäischen Länder zusammenstehen. Ein starkes Europaparlament, das durch eine hohe Wahlbeteiligung gestützt wird, ist da ein wichtiger Schritt. 

 Was beinhaltet die Initiative „nebenan für Europa“?

Generell dreht sich das Projekt darum, so viele Menschen wie möglich am 26. Mai ins Wahllokal zu bringen. Dazu haben wir in Kooperation mit der Stiftung Mercator und in Zusammenarbeit mit der dpa-infocom den „wählerzähler“ entwickelt, der die Wahlbeteiligung anzeigt und ein Ranking erstellt. So können engagierte Bürger*innen sehen, wie ihre direkte Nachbarschaft im Vergleich zu anderen Orten und zum Bundesdurchschnitt abgeschnitten hat und ihre Nachbar*innen motivieren, mit zur Wahl zu kommen. 

Wie funktioniert der „wählerzähler“?

Der „wählerzähler“ zeigt die Wahlbeteiligung bei der Europawahl in deinem Ort. Gib dafür einfach im Suchfeld deine Postleitzahl oder deinen Ortsnamen ein, dann siehst du deinen Ort und ob die Wahlbeteiligung über- oder unterdurchschnittlich war. Bis zum 26. Mai bezieht sich das Ergebnis natürlich auf die Europawahl 2014, aber ab dem 27. zeigt sich dann ein ganz neues Bild: Die aktualisierte Wahlbeteiligung der Europawahl 2019. Dann könnt ihr live sehen, ob sich eure Bemühungen gelohnt haben und welcher Ort die meisten Stimmen abgegeben hat.  

Was kann ich selbst konkret tun, um meine Nachbar*innen zu überzeugen, wählen zu gehen?

Motivieren, motivieren, motivieren! Sprich mit deinen Nachbar*innen und Freund*innen über die Wahl und zeige, wie wichtig es ist, dass wir alle daran teilnehmen. Ermutige deine Freund*innen, Familie und Nachbar*innen mitzukommen, oder verabredet euch, um gemeinsam zum Wahllokal zu gehen. Wir helfen dir dabei indem du beispielsweise auf nebenan-fuer-europa.de Postkarten bestellen kannst, die zur Wahl aufrufen und sie an deine Nachbar*innen verteilen (entweder direkt oder in den Briefkasten). 

Jeder von uns kann etwas tun, um Europa so stark wie möglich zu machen - nebenan im Wahllokal am 26. Mai. Geht wählen! Bringt eure Familien, Freund*innen und die ganze Nachbarschaft mit: Werdet der Ort mit den meisten Stimmen bei der Europawahl!

Alle Infos unter www.nebenan-fuer-europa.de


Finde heraus, wie dein Ort bei der vergangenen Europawahl abgeschnitten hat
und motiviere deine Nachbarschaft zur Wahl zu gehen.

Zum Wählerzähler
Hanna Weck | nebenan.de

Hanna Weck arbeitet seit April 2019 bei nebenan.de in der Kommunikation und Wirkungsmessung. Zuvor hat sie vielfältige Erfahrung als Kommunikationsexpertin und Projektmanagerin bei unterschiedlichen Organisationen gesammelt.