Bild: Anastasia Shuraeva
Bild: Anastasia Shuraeva

Schmuck fürs Leben: Ein Versprechen an dich selbst


Mit Schmuck zelebrieren wir besondere Momente und große Emotionen – oft in Verbindung mit geliebten Personen. Was wir dabei manchmal vergessen: Der wichtigste Mensch in deinem Leben bist du selbst! Wie du das perfekte Schmuckstück für dich findest und worauf du dabei achten musst, erfährst du hier.

Das Freundschaftsband in der Grundschule, die vermachte Kette von Oma oder der Verlobungsring – durch das Tragen von besonderen Schmuckstücken zeigen wir unsere Verbindung zu einer geliebten Person und fühlen uns ihr so näher.

Auch ist es leicht für uns, mit ihrer Hilfe ganz bestimmte Momente wieder aufleben zu lassen und Emotionen zurückzuholen.



Umso schöner, wenn Ringe, Ketten oder andere Schmuckstücke aus hochwertigen und langlebigen Materialien sind.

Denn vor allem dann haben wir an ihnen und den Erinnerungen, die sie transportieren, möglichst lange unsere Freude.

Der Verlobungsring erinnert das Liebespaar noch lange an diesen besonderen Moment. (Bild: Uriel Mont)
Ein Traditionshandwerk mit Fingerspitzengefühl. (Bild: Tima Miroshnichenko)

Der Umgang mit hochwertigen Rohstoffen ist eine ganz besondere Handwerkskunst und das Wissen darum ein Schatz, der bei der Schmuckherstellung von Generation zu Generation weitergegeben wird. 



Wie auch bei CHRIST – einem der führenden Juweliere in Deutschland. Für das Unternehmen rückt dabei vor allem der Nachhaltigkeitsaspekt immer stärker in den Fokus: So liegt ein Augenmerk bspw. auf dem Recycling von Altware und der Wiederverwertung von Edelmetallen seiner Eigenmarken.

Auch bei Edelsteinen, wie bspw. Diamanten achtet CHRIST darauf, dass diese aus legalem Handel und konfliktfreien Regionen stammen.

Beschenke dich mit einem Versprechen

Schmuck ist für CHRIST ein Symbol für ein Versprechen. Was dieses Versprechen ist, entscheidet jede Person für sich selbst.

Wir verschenken Schmuck gerne an andere Menschen – aber was ist eigentlich mit uns selbst?

Keine Ahnung, was deine Ringgröße ist? Hier findest du eine Schablone, die dir dabei hilft, die perfekte Passform zu finden.

Was willst du dir selbst versprechen? (Bild: Michelle Leman)

Was würdest du dir gerne versprechen? Immer für dich selbst einzustehen? Gut auf dich aufzupassen? Dich selbst zu lieben?

Das sind große Worte und Vorhaben, aber genau davon brauchen wir mehr in unserem Leben.

Egal ob Valentinstag, Weihnachten oder dein Geburtstag: Mach dir ein Geschenk, das dich ein Leben lang begleiten wird und dir als Erinnerung an dein ganz persönliches Versprechen dient.

Wir zeigen dir, wie du die Entscheidung für ein Schmuckstück triffst, was genau zu dir passt und wie du dabei vorgehen kannst:

  • Entscheide dich für die Schmuckform: Überlege dir, welches Schmuckstück sich gut in deinen Alltag integrieren lässt und was deine persönlichen Präferenzen sind. Ist es z.B. bei deiner Arbeit erlaubt, einen Ring zu tragen? Oder soll es eine Kette sein, die nah an deinem Herzen liegt?

  • Finde deinen ganz persönlichen Stil: Wenn du Hilfe dabei brauchst, kannst du dir im CHRIST-Store in deiner Nähe verschiedene Kollektionen zeigen lassen und dich individuell beraten lassen.

  • Investiere in gute Qualität: Das Schmuckstück soll dich durch viele Lebensabschnitte begleiten. Achte daher darauf, dass dein neues Lieblingsteil aus hochwertigen Materialien gefertigt ist. Hier lohnt es sich auch, etwas länger zu sparen, damit du dann wirklich das Schmuckstück deiner Träume kaufen kannst.

  • Feiere dich und dein Versprechen: Wenn du willst, kannst du alleine oder mit deinen Freund:innen eine kleine Zeremonie veranstalten, in der du deinen Schmuck anlegst und deine Intention dahinter laut aussprichst. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Ein Zeichen setzen 

Beim Schmuck sollten wir es wie mit anderen Kaufentscheidungen handhaben: Sie sollten unsere Werte widerspiegeln.

Mit deinem Kauf beeinflusst du den Markt und hilfst dabei, dass er sich in die richtige Richtung verändert.

Wenn mehr Menschen nach Fair-Trade-Gold oder recyceltem Silber fragen, werden Juweliere und Goldschmiede ihr Angebot entsprechend anpassen.

Bis 2025 werden schätzungsweise 20 bis 30 Prozent des weltweiten Schmuckumsatzes von Nachhaltigkeitsaspekten beeinflusst werden – von Umweltfolgen bis hin zu ethischen Beschaffungspraktiken. (Quelle: McKinsey & Company, 2021)

Qualität statt Quantität – das gilt auch bei der Wahl deines Schmucks. (Bild: Daihana Monares)

Dass Nachhaltigkeit auch in der Schmuckbranche eine immer größere Rolle spielt, zeigen bereits zahlreiche Studien. 

Statt viel und billig wird zunehmend Wert auf langlebige Qualität und umweltschonende Herstellung gelegt.

Jeder kann seinen Beitrag leisten, indem er gewissenhaft auswählt, statt wahllos zuzugreifen.

Schmuck sollte nicht den Kaufrausch befriedigen, sondern eine bewusste Wahl sein, mit der man etwas ausdrücken kann und möchte.


Finde Handwerkskunst und Traditionsgewerbe in deiner Nähe! Werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Registrieren
Lena M. Kaufmann | nebenan.de

Lena unterstützt das Content Marketing Team von nebenan.de als freie Texterin. Sie studiert nachhaltige Wirtschaft im Master und war zuvor als Strategie- und PR-Beraterin tätig.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.