Gesucht & gefunden

Singen macht glücklich: Susanne und Birgit gründen Gesangsgruppe mit den Nachbarn

Bild: privat

Regelmäßig mit anderen singen – das wünschen sich Susanne und Birgit aus Frankfurt. In ihrer Nachbarschaft gründen sie die Gruppe „Singen macht glücklich“ und erfüllen sich ihren Traum.

Rund zwanzig Menschen stehen im Frankfurter Hasenpfadviertel erwartungsvoll bei Susanne vor der Haustür. Sie alle sind gekommen, um sich gemeinsam die Seele aus dem Leib zu singen. Ob Griechischer Wein, Halleluja oder die neusten Pop-Hits – ihr Repertoire ist groß.

Eine von ihnen ist Birgit. Gemeinsam mit ihrer Nachbarin Susanne hat sie die Gruppe „Singen macht glücklich“ über die Nachbarschaftsplattform nebenan.de ins Leben gerufen.

„Just because I can´t sing, doesn´t mean I won´t sing!“ Das ist das Motto der offenen Gesangsgruppe. Spaß steht für alle Nachbarn bei den monatlichen Treffen an erster Stelle. Jeder gemeinsam gesungene Ton, egal ob schräg oder engelsgleich, macht die nachbarschaftlichen Sängerinnen und Sänger ein Stückchen glücklicher.

„Frei heraus und unbedarft singen – das macht glücklich.“

Birgit aus Frankfurt (Bild: privat)

Nach sieben langen Jahren in Freiburg ist Birgit nach Frankfurt zurückgekehrt. Während ihrer Zeit in Freiburg hat sie jahrelang in einer Gruppe gesungen. Das hat ihr viel Spaß gemacht und fehlt ihr nach der Rückkehr in die Heimat.

„Singen macht mir immer gute Laune“, findet Birgit. Deshalb will sie auch in Frankfurt unbedingt wieder mit anderen Menschen gemeinsam singen.

Über nebenan.de sucht sie nach Gleichgesinnten in ihrer Nachbarschaft „Hasenpfadviertel“ und Umgebung.

(Screenshot: nebenan.de)

„Liebe Nachbarn,

aktuell ist es nur eine Idee, die sich sozusagen noch im Rohzustand befindet:

Ich würde gerne ein „Offenes Singen“ organisieren, das könnte z.B. ein Termin pro Monat sein, an dem sich alle treffen, die gerne ohne großen Leistungsdruck gemeinsam singen möchten.

Gerne möchte ich mit 1-3 Nachbarn an einem detaillierten Konzept feilen (Raum, Termine, Lieder ….?)

Freue mich über Rückmeldungen.

Viele Grüße, Birgit“

Auf Birgits Beitrag reagieren viele Nachbarinnen und Nachbarn. Die große Resonanz bestärkt sie in ihrer Idee. Was sie noch nicht weiß: Bei ihrer Nachbarin Susanne zu Hause, nur ein paar Straßen weiter, treffen sich bereits ab und an Leute aus der Umgebung zum gemeinsamen Singen.

Gemeinsames Trällern

Susanne aus Frankfurt (Bild: privat)

Als Susanne Birgits Beitrag bei nebenan.de entdeckt ist sie hellauf begeistert. „Toll, dass es in meiner Nachbarschaft noch jemanden gibt, den Singen glücklich macht!“

Die dreifache Mutter ist eine echte Powerfrau: Neben dem turbulenten Familienalltag, inklusive Teenager-Töchter, einem Hund und zwei Katern arbeitet sie selbstständig und ist in ihrer Nachbarschaft bei nebenan.de aktiv.

Susanne kommt direkt die Idee, die bereits bestehende Gesangsgruppe für ihre Nachbarschaft zu öffnen und sich mit Birgit zusammenzutun. Sie schreibt bei nebenan.de:

"Hallo ihr Lieben,

das gibt es schon! Wir nennen uns -momentan- Crazy Main Singers und treffen uns einmal im Monat zum unkomplizierten Singen. Wir haben schon zweimal gesungen und es macht riesig viel Spaß! Jeder darf dabei sein und man muss es nicht können.

Im Moment sind wir 10-12 Menschen und freuen uns über jeden der dazu kommt.

Vielleicht gibt es ja einen Gitarrenspieler unter uns – das wäre eine tolle Ergänzung.“

Kurzerhand erstellt sie bei nebenan.de die Gruppe „Singen macht glücklich“, die sie gemeinsam mit ihrer Nachbarin Birgit moderiert. Mittlerweile zählt die Gruppe über 40 Mitglieder – zusammen mit den Teilnehmern von Susannes früherer Gesangstruppe sogar über 60!

Unterstützung aus der Nachbarschaft

Seit Mai 2018 treffen sich Birgit und Susanne einmal im Monat mit Sängern und Sängerinnen aus ihrer Nachbarschaft. Rentner, Studenten, Berufstätige aus den verschiedensten Bereichen – der Nachbarschaftschor ist so vielfältig wie die Liederauswahl.

Eine Nachbarin hat ihre Initiative bei nebenan.de verfolgt und die Gesangstruppe zum monatlichen Sing-Treffen in ihr Hotel eingeladen. Die Nachbarschaftsgruppe darf dort regelmäßig einen Raum kostenlos für ihre Treffen nutzen. „Dort haben wir alle genug Platz“, freut sich Birgit. Das war anfangs nicht der Fall.

Die Gesangstruppe (Bild: privat)

Susanne und Birgit erinnern sich an das aller erste „Singen macht glücklich“-Treffen im Mai 2018: Eine Nachbarin hatte die Gruppe in ihr Wohnzimmer eingeladen.

„Der Andrang war so groß, dass wir alle gerade so Platz im Raum hatten“, lacht Susanne. Eine Nachbarin hat den Gesang mit ihrer Gitarre begleitet und die Liedtexte wurden von den Handybildschirmen abgelesen. Noch nie haben Birgit und Susanne mit so vielen fremden Menschen auf so engem Raum so viel Spaß gehabt. „Das war ein etwas holpriger Anfange, von etwas ganz Besonderem.“

Mittlerweile hat sich ein harter Kern von 8 Nachbarn gebildet, häufig sind bis zu 20 Teilnehmer dabei – neue und bekannte Gesichter, stehen dann strahlend im Kreis und singen gemeinsam.

Das Leben ist ein Wunschkonzert

Alle Teilnehmer sind dazu eingeladen sich in die Liedauswahl einzubringen. Birgit und Susanne tragen alle Liedvorschläge in eine Liste ein und suchen vor jedem Treffen Text und Musik zusammen. „Oft erleben wir bei der Liedauswahl eine Überraschung“, lacht Susanne. Manchmal denkt man, man kennt ein Lied und muss dann feststellen, dass man außer dem Refrain nichts kennt. „Das ist immer sehr lustig, weil sich dann alle verwirrt angucken und sich nicht mehr vor Lachen halten können.“

Birgit und Susanne (Bild: privat)

Birgit und Susanne sind durch ihre gemeinsame Leidenschaft zum Gesang Freundinnen geworden.

„Wir ergänzen uns ganz toll und können uns gegenseitig unterstützen“, erzählt Susanne.

Die beiden teilen eine Vision: Ein Gesangs-Flashmob mit ihren Nachbarn! Schon bald könnte dieser Traum auch wahr werden.

Bereits für Ende Dezember planen sie einen Weihnachtslieder-Flashmob mit 500 Menschen, die gemeinsam singen!

Uns macht das Singen einfach glücklich. Das wollen wir mit möglichst vielen Menschen teilen!
--

Alle Geschichten des nebenan.de Adventskalenders findest du täglich neu unter magazin.nebenan.de/adventskalender.


Willst du deine Nachbarn auch besser kennenlernen?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Registrieren
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Die Masterstudentin hat zuvor ihren Bachelor in den Fächern Skandinavistik und Volkswirtschaftslehre abgeschlossen.