Bild: Miriam W. (privat)

Traumwohnung bei nebenan.de gefunden – Miriams großer Glücksgriff


Kündigung wegen Eigenbedarf – Miriam muss aus ihrer Wohnung raus und für ihre kleine Familie ein neues Zuhause finden. Eine Katastrophe, denn in Berlin wird der Wohnraum immer knapper und teurer. Der heiße Tipp kommt schließlich aus der Nachbarschaft.


Miriam W. aus Berlin
Miriam W. aus Berlin

Miriam und ihr Mann fühlen sich wohl im Berliner Prenzlauer Berg und freuen sich auf ihr erstes Kind. Sie haben sich schön eingerichtet und sind in ihrer Wohnung glücklich – doch dann ändert sich plötzlich alles.

Die Eigentümer der Wohnung melden unerwartet Eigenbedarf an. Nun müssen sich Miriam und ihr Mann ein neues Zuhause suchen.

Dass das nicht ganz einfach wird, ist Miriam von Anfang an klar. Die Mieten in der Hauptstadt sind 2017 um über 12% gestiegen; der Wohnraum wird knapper, der Kampf um freie Wohnungen härter.

Noch ahnt Miriam nicht, dass die Lösung für ihr Problem ganz in der Nähe liegt – nämlich in ihrer Nachbarschaft.

Eine neue Wohnung muss her

Miriam macht sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Zunächst versucht sie, über die üblichen Kanäle an eine neue Bleibe zu kommen: Sie schreibt all ihre Kontakte an, durchstöbert die gängigen Immobilien-Webseiten, geht auf unzählige Wohnungsbesichtigungen und hört sich um. Leider ohne Erfolg.

Es ist super schwer, etwas Neues zu finden in Berlin. So viele Leute sind auf Wohnungssuche und die Konkurrenz ist stark. Ich war zeitweise sehr erschöpft und frustriert.

Doch Miriam gibt nicht auf, sondern wendet sich an ihre Nachbarn bei nebenan.de. Seit gut einem Jahr ist sie in dem sozialen Netzwerk für Nachbarn angemeldet. Vielleicht hat hier jemand einen Tipp?

Wohnung in der Nachbarschaft gesucht

Miriam veröffentlicht einen Beitrag bei nebenan.de und schreibt:

„Liebe Nachbarn,

wir, ein junges berufstätiges Paar suchen eine Wohnung auf dem Prenzlauer Berg. Leider müssen wir unsere schöne Wohnung aufgrund von Eigenbedarf verlassen. Da wir bereits seit einigen Jahren hier wohnen und sehr mit der Umgebung verbunden sind, wäre es ein Traum, weiterhin auf dem Prenzlauer Berg bleiben zu können. Eine 3 Zimmer-Wohnung wäre der absolute Traum.

Wir freuen uns sehr über jeden Hinweis und wünschen allen ein schönes Wochenende

Miriam & Philippe“

Auf ihren Beitrag bekommt Miriam schon bald erste Rückmeldungen von ihren Nachbarn.

Nachbarin Maja hat Miriams Suchanfrage auf nebenan.de gesehen und reagiert sofort. Sie zieht zeitnah mit ihrem Mann in eine neue Wohnung und sucht daher einen Nachmieter für die alte Wohnung.

Sie kontaktiert Miriam über nebenan.de und lädt sie zur Besichtigung ein. Miriam ist begeistert:

nebenan.de ist eine super Möglichkeit, die Leute zu finden, die sich in der Nachbarschaft auskennen und vielleicht sogar konkret von einer freien Wohnung im Kiez wissen.

Zwei Zimmer, Küche, Bad und ein großer Balkon

Innerhalb von nur drei Tagen besichtigen Miriam und ihr Mann die Wohnung von Maja. Die Wohnung überzeugt sie und die beiden entscheiden sich, das Angebot anzunehmen. Sie können ihr Glück kaum fassen, dass sie in ihrer gewohnten Umgebung ein neues Zuhause finden. „Wir haben uns die Wohnung angesehen und fanden sie super. Dann ging alles ganz schnell,“ erzählt Miriam.

Ich dachte: Wenn es die Möglichkeit gibt, dann hier bei nebenan.de. Trotzdem waren wir total überrascht, dass es so schnell gekappt hat.

Hohe Trefferquote in der Nachbarschaft

Mitgründerin Ina Remmers von nebenan.de freut sich für Miriam. Denn viele Nutzer würden so wie Miriam gerne in ihrem Viertel wohnen bleiben und fragen in der Nachbarschaft nach Tipps.

Natürlich gehöre auch eine gute Portion Glück dazu, etwas Passendes zu finden. Aber über die digitale Nachbarschaft bei nebenan.de könne man viel mehr Menschen in der Nähe gezielt erreichen, als zum Beispiel mit einem Aushang an der Laterne oder im Supermarkt.

„Ein Wohnungsgesuch bei nebenan.de ist weniger anonym als die Kontaktaufnahme über die gängigen Wohnungsplattformen, weil jeder ein persönliches Profil hat. Das erhöht das Vertrauen und damit die Chancen auf eine Wohnung. Wir stellen auch bei diesem Thema fest, dass die Nachbarn auf nebenan.de gerne bereit sind, zu helfen,“ sagt Remmers.

Miriams Tipps für die Wohnungssuche bei nebenan.de:

  • Man sollte genau beschreiben was man sucht und gleichzeitig offen dafür sein, Kompromisse einzugehen.
  • Nicht gleich aufgeben, wenn man nicht direkt eine Antwort bekommt. Manchmal muss man einfach mehrmals fragen, bis sich etwas ergibt.
  • Man sollte generell um Hilfe und Rat bitten. Dann fühlen sich mehr Leute angesprochen und können sich umhören und Tipps geben.

Und weil's so schön war noch einmal

Nachdem ihre erste Wohnungssuche bei nebenan.de so erfolgreich verlaufen ist, sucht Miriam nun für den Weihnachtsbesuch aus Frankreich eine Wohnung in der Nachbarschaft.

(Screenshot: nebenan.de)
(Screenshot: nebenan.de)

„Liebe Nachbarn, wir, Miriam & Philippe vom Helmoltzplatz, erwarten Ende Oktober unser erstes Kind. Zu diesem besonderen Anlass würde Philippes liebe Schwester mit Mann, sowie ihren vier wunderbaren Kindern sehr gern über Weihnachten und Silvester nach Berlin kommen, um mit uns und dem Baby zu feiern.

Wir dachten, dass vielleicht jemand, Interesse haben könnte, etwas (Weihnachts-) Geld zu verdienen und die liebe Familie in seiner Wohnung zu beherbergen?

Wir können uns natürlich gern dafür kennenlernen und alles besprechen. Wir freuen uns über Hinweise und wünschen euch ein schönes Wochenende!

Miriam & Philippe“

Auch auf die neue Suchanfrage haben sich bereits mehrere Nachbarn bei Miriam zurückgemeldet.

„Ich habe das Gefühl, dass da was Passendes dabei ist. Falls nicht, versuche ich es einfach in ein paar Wochen noch einmal“, erzählt sie optimistisch.


Willst du deine Nachbarn auch um Hilfe und Rat bitten?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Registrieren
Tags Created with Sketch. Berlin Nachbarschaftshilfe Wohnungssuche
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Die Masterstudentin hat zuvor ihren Bachelor in den Fächern Skandinavistik und Volkswirtschaftslehre abgeschlossen.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.