Bild: Uli (privat)

Bücherschrank gerettet: Nachbar:innen starten Wiederaufbau nach Brand


Erfolgreiche Spendenaktion: Nach einem Brand ist außer Schutt und Asche nichts mehr von dem prall gefüllten Bücherschrank in Bonn Beuel übrig. Enes ergreift die Initiative und startet in seiner Nachbarschaft eine Spendenaktion, um den Begegnungsort wieder aufzubauen.

Es muss wohl gegen Mitternacht sein, als der Bücherschrank in Bonn Beuel am Rheinufer am 10. Juni 2018 lichterloh in Flammen aufgeht. Am nächsten Morgen stehen die Nachbar:innen fassungslos vor dem durch Vandalismus zerstörten Begegnungsort. Bereits zum vierten Mal wurde der Bücherschrank beschädigt. Die Nachbar:innen sind erschüttert von dem Ausmaß der neuesten Zerstörung.

Spendenaufruf bei nebenan.de
Spendenaufruf bei nebenan.de

Enes ist einer von ihnen. Er zögert nicht lange und startet eine Spendenaktion, um gemeinsam mit seinen Nachbar:innen die finanziellen Mittel für den Wiederaufbau des Bücherschrankes zu sammeln.

Bei nebenan.de ruft Enes seine Nachbar:innen dazu auf, für einen neuen Bücherschrank zu spenden:

"Spendenaktion für das öffentliche Bücherregal

Auf Grund von großen Beschädigungen am Bücherschrank in Beuel (Rheinufer), habe ich eine Spendenaktion gestartet."

Tatkräftig unterstützt wird Enes vor allem von seinem Nachbar Uli. Er ist genauso bestürzt über den Vandalismus und verbreitet die Nachricht und den Spendenaufruf auf Twitter. Gemeinsam mit Enes informiert er auch seine Nachbar:innen bei nebenan.de über das Geschehen und die Spendenaktion.

Der Bücherschrank nach dem Brand
Der Bücherschrank nach dem Brand

Uli unterstützt den Aufruf von Enes tatkräftig mit einem Beitrag auf Twitter:

"Dieser Dank gilt vor allem Enes als Initiator der Spendensammlung...

... Und danke auch an nebenan.de, ohne die Plattform wäre eine so schnelle Abstimmung in der Nachbarschaft nicht möglich gewesen!"

Von allen Seiten bekommen Enes und Uli Zuspruch und Unterstützung für ihre Nachbarschaftsinitiative. Von den Brandstifter:innen fehlt bisher jede Spur. Doch für die beiden steht der Wiederaufbau im Vordergrund.

Gemeinsam mit den ursprünglichen Initiator:innen des Bücherschrankes Sonja Gutheil und Jürgen Reste von der Bürgerstiftung Bonn wollen sie den Schrank so schnell wie möglich wieder aufbauen.

Gemeinsam für den Wiederaufbau

Nachbarin Elena hat bei nebenan.de auf den Beitrag reagiert und hilft nun tatkräftig mit. Uli erzählt: „Ich werde gleich auch einen Aushang entwerfen, Elena wird ihn ausdrucken, dann fahre ich zu weiteren Bücherschränken und hänge den Hinweis dort auf.“

Kommentar von Nachbarin Kerstin bei nebenan.de
Kommentar von Nachbarin Kerstin bei nebenan.de

Uli ist begeistert von den vielen Hilfsangeboten und der großen Anteilnahme seiner Nachbar:innen. Bereits in den ersten 24 Stunden wurde sein Aufruf bei Twitter über 5000 Mal angeschaut und 50 Mal geteilt. Sogar der Bonner Bürgermeister Ashok Sridharan teilte den Tweet mit dem Spendenaufruf und auch der Bonner General-Anzeiger berichtete über den Brand und die Spendenaktion.

Auch bei nebenan.de verfolgen die Nachbar:innen die Hilfsaktion. Zum Beispiel schreibt Nachbarin Kerstin über die nachbarschaftliche Initiative:

„Ich finde es super, wie hier in dieser Angelegenheit an einem Strang gezogen wird – das nenne ich mal echte Nachbarschaftshilfe! Klasse!"

Spendenaktion erfolgreich abgeschlossen

Nur eine Woche nach dem Spendenaufruf sind die für den Wiederaufbau des Bücherschranks benötigten 1.300 € auf dem Spendenkonto eingegangen. Die Initiator:inen sind überwältigt von der Anteilnahme der Nachbar:innen.

Bonner Bücherschränke boomen

Heute ist der Bücherschrank wieder komplett intakt und ein beliebter Begegnungsort in der Nachbarschaft. Dank seines Engagements 2018 und dem Austausch mit der Bonner Bürgerstiftung ist Uli mittlerweile ehrenamtlicher Projektleiter für die offenen Bücherschränke in Bonn. „Leider gab es in den vergangen Jahren einen erneuten Brand", erzählt er bestürzt. Aber auch in dieser Situation haben sich die Nachbar:innen zusammengeschlossen und eine Spendenaktion für den Wiederaufbau gestartet.

Und  dieses mal waren die 1200 Euro Reparaturkosten bereits am Tag nach dem Brand in 90 Minuten zusammengesammelt. Massgeblich auch nach meinem Aufruf auf nebenan.de.

Trotz vereinzeltem Vandalismus überwiegen die Erfolgserlebnisse: Zahlreiche weitere Bücherschränke konnten in den letzten Jahren in Bonn aufgebaut werden – der letzte erst vor ein paar Wochen.

Und Uli teilt noch eine kleine Anekdote mit uns: Vor einigen Wochen konnte er eine großzügige Bücherspende Kinder- und Jugendbücher von der Nachbarschaftshilfe Sankt Augustin entgegennehmen: „Den Lesestoff konnte ich an einem Tag fast komplett auf mehrere Bücherschränke verteilen. Und noch bevor ich die ersten Kinderbücher auspacken konnte, haben sich schon die ersten zwei Kinder auf die Kisten gestürzt."

Dieser Artikel erschien erstmals im Juni 2018 im nebenan Magazin. Wir haben bei Uli nachgefragt, was aus dem Bücherschrank geworden ist.


Willst du dich auch mit deinen Nachbar:innen in eurer Nachbarschaft engagieren?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbar:innen.

Jetzt Registrieren
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Unter anderem beschäftigt sie sich mit Begegnungsformaten in der Nachbarschaft – online und offline.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.