Geschichten

Bonner Bücherschrank brennt: Nachbarn starten den Wiederaufbau

Bild: Nachbarin Elena (privat)

Außer Schutt und Asche erinnert heute nichts mehr an den ehemals prall gefüllten Bücherschrank in Bonn Beuel. Enes ergreift direkt die Initiative und startet in seiner Nachbarschaft eine Spendenaktion, um den Begegnungsort wiederaufzubauen.

Es muss wohl gegen Mitternacht sein, als der Bücherschrank in Bonn Beuel am Rheinufer am 10. Juni lichterloh in Flammen aufgeht. Am nächsten Morgen stehen die Nachbarn fassungslos vor dem durch Vandalismus zerstörten Begegnungsort. Bereits zum vierten Mal wurde der Bücherschrank beschädigt. Die Nachbarn sind erschüttert von dem Ausmaß der neuesten Zerstörung.

Spendenaufruf bei nebenan.de

Enes ist einer von ihnen. Er zögert nicht lange und startet eine Spendenaktion, um gemeinsam mit seinen Nachbarn die finanziellen Mittel für den Wiederaufbau des Bücherschrankes zu sammeln.

Bei nebenan.de ruft Enes seine Nachbarn dazu auf, für einen neuen Bücherschrank zu spenden:

"Auf Grund von großen Beschädigungen am Bücherschrank in Beuel (Rheinufer), habe ich eine Spendenaktion gestartet."

Tatkräftig unterstützt wird Enes vor allem von seinem Nachbar Uli. Er ist genauso bestürzt über den Vandalismus und verbreitet die Nachricht und den Spendenaufruf auf Twitter. Gemeinsam mit Enes informiert er auch seine Nachbarn bei nebenan.de über das Geschehen und die Spendenaktion.

Uli´s Twitterbeitrag zur Spendenaktion

Uli unterstützt den Aufruf von Enes tatkräftig mit einem Beitrag auf Twitter:

"Dieser Dank gilt vor allem Enes als Initiator der Spendensammlung...

... Und danke auch an nebenan.de, ohne die Plattform wäre eine so schnelle Abstimmung in der Nachbarschaft nicht möglich gewesen!"

Von allen Seiten bekommen Enes und Uli Zuspruch und Unterstützung für ihre Nachbarschaftsinitiative. Vom Täter fehlt bisher jede Spur. Doch für die beiden steht der Wiederaufbau im Vordergrund. Gemeinsam mit den ursprünglichen Initiatoren des Bücherschrankes Sonja Gutheil und Jürgen Reste von der Bürgerstiftung Bonn wollen sie den Schrank so schnell wie möglich wieder aufbauen.

Nachbarin Elena hat bei nebenan.de auf den Beitrag reagiert und hilft nun tatkräftig mit. Uli erzählt: „Ich werde gleich auch einen Aushang entwerfen, Elena wird ihn ausdrucken, dann fahre ich zu weiteren Bücherschränken und hänge den Hinweis dort auf.“

Uli ist begeistert von den vielen Hilfsangeboten und der großen Anteilnahme seiner Nachbarn. Bereits in den ersten 24 Stunden wurde sein Aufruf bei Twitter über 5000 Mal angeschaut und 50 Mal geteilt. Sogar der Bonner Bürgermeister Ashok Sridharan teilte den Tweet mit dem Spendenaufruf und auch der Bonner General-Anzeiger berichtete über den Brand und die Spendenaktion. Auch bei nebenan.de verfolgen die Nachbarn die Hilfsaktion.

Auch Nachbarin Kerstin ist begeistert von der Hilfsinitiative von Enes und Uli (Screenshot: nebenan.de)

Spendenaktion erfolgreich abgeschlossen

Nach nur einer Woche nach dem Spendenaufruf sind die für den Wiederaufbau des Bücherschranks benötigten 1.300 € auf dem Spendenkonto eingegangen. Die Initiatoren sind überwältigt von der Anteilnahme der Nachbarn.

Bücherschränke sind in Bonn gern gesehene Begegnungsorte. Informationen darüber, in welchen Nachbarschaften sie zu finden sind und wie man einen Bücherschrank initiieren kann, gibt es hier bei openbookcase.


Willst du dich auch mit deinen Nachbarn in eurer Nachbarschaft engagieren?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Registrieren
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Die Masterstudentin hat zuvor ihren Bachelor in den Fächern Skandinavistik und Volkswirtschaftslehre abgeschlossen.