Die Hofflohmarkt-Saison 2020 steht vor der Tür – kurz nach Ostern geht es mit den ersten Märkten los. Schnapp dir deine Nachbarn und sei mit einem eigenen Hof dabei! Alle Infos zur Anmeldung und welche Neuerungen es in diesem Jahr gibt, erfährst du hier.

Letztes Jahr haben über 2.300 Hofflohmärkte überall im Land stattgefunden und für tausende schöne Begegnungen unter Nachbarn gesorgt. In diesem Jahr sollen die Hofflohmärkte noch größer werden.

René Götz (Bild: Simon Malik Photography)

Dafür holen wir uns Experten-Unterstützung von René Götz:

Er hat vor 15 Jahren die Seite hofflohmaerkte.de gegründet und weiß genau, worauf es bei erfolgreichen Hofflohmärkten ankommt.

Für die kommende Saison übernimmt René in ausgewählten Nachbarschaften in 30 Städten die Koordination.

Hofflohmarkt-Termin für deine Nachbarschaft direkt bei nebenan.de 

Den Termin für deinen Hofflohmarkt findest du jetzt direkt in deiner Nachbarschaft bei nebenan.de. René hat dort bereits eine Veranstaltung erstellt. Diese findest du in der Liste der Veranstaltungen oder über die Suchfunktion. 

So zum Beispiel sieht eine Hofflohmarkt-Veranstaltung bei nebenan.de aus: 

Screenshot: nebenan.de

Logge dich bei nebenan.de ein und...

  • Klicke auf “Zusagen”, um über alle Neuigkeiten zu diesem Termin auf dem Laufenden zu bleiben. Wichtig: Dies registriert dich noch nicht automatisch als Veranstalter eines eigenen Markts zu diesem Termin.

  • Schreibe einen Kommentar unter die Veranstaltung, dass du dabei bist und lade deine Nachbarn ein.

Verbindliche Anmeldung deines Flohmarkts

Um selbst einen Markt in deinem Hof oder Garten zu veranstalten, musst du dich verbindlich über die Seite hofflohmaerkte.de registrieren. Das ist notwendig, damit deine Adresse auf den Übersichtskarten / Laufplänen erscheint und Nachbarn deinen Markt auch finden. 

Den Link findest du in der Beschreibung der Veranstaltung oder direkt in der Terminübersicht von hofflohmaerkte.de

Früh planen lohnt sich: Der Anmeldeschluss ist immer 6 Wochen vor dem Termin! 

Hinweis: René kümmert sich um die zentrale Koordination der Hofflohmärkte. Dafür wird pro Hof/Garten ein kleiner Teilnahmebeitrag fällig. Diesen Beitrag können sich alle Nachbarn teilen, die im gleichen Hof ihre Stände aufbauen.

Dein Ort ist nicht unter den 30 Städten dabei? Kein Problem! 

Die Kooperation mit René deckt nicht alle Nachbarschaften ab, die es bei nebenan.de gibt. Wenn deine Nachbarschaft nicht unter den 30 Städten dabei ist, kannst du deinen Hofflohmarkt einfach über das Portal anmelden, das du vielleicht schon vom letzten Jahr kennst: nebenan-hofflohmaerkte.de 

Gib einfach deine PLZ auf der Startseite ein. Dann erfährst du, wann in deiner Nachbarschaft der Termin für die Hofflohmärkte ist.  

Screenshot: nebenan.de

Klicke dann unter der Karte auf Hofflohmarkt anmelden und folge den angegebenen Schritten. 

Dein Hof ist angemeldet? Lass es alle Nachbarn wissen! 

Bewirb deinen Hofflohmarkt auf nebenan.de und finde Mitstreiter. Das ist der effektivste Weg, um für einen erfolgreichen Tag der Hofflohmärkte zu sorgen. 

So erreichst du viele Nachbarn auf einmal: 

Bewirb deinen Hofflohmarkt auch ganz analog: 

Drucke die Aushänge und Flyer aus, um die Hofflohmärkte zu bewerben. Verteile sie in deinem Haus und deiner Straße, damit alle zu euren Märkten kommen. 

Weitere Tipps, wie du Besucher gewinnst, kannst du unter "So funktioniert´s" nachlesen.

Viel Spaß! 


Willst du auch einen Hofflohmarkt in deiner Nachbarschaft starten?
Dann melde jetzt deinen Hofflohmarkt an.

Jetzt Hofflohmarkt anmelden
Jonas Baumgart | nebenan.de

Jonas ist bei nebenan.de seit Oktober 2017 der Ansprechpartner für Besonders Engagierte Nachbarn. Zuvor arbeitete er als Event-Manager und Volontär in verschiedenen Projekten von Dresden über Dublin bis Südamerika.