Zwei junge Frauen zeigen auf Laptopbildschirm.
Bild: mentatdgt

Mit der richtigen Onlinemarketing Strategie einfach deine Ziele erreichen


Wo fange ich am besten an? Regionales Onlinemarketing bietet viele Vorteile und umso mehr Möglichkeiten. Damit du die für dich passende Strategie entwickeln und mit Freude deine ersten Maßnahmen umsetzen kannst, haben wir dir hier die wichtigsten Fakten und Tipps zusammengefasst.

Gemeinsam plant es sich leichter: Wie erreichst du deine Nachbar:innen und zukünftigen Kund:innen am besten? (Bild: Ketut Subiyanto)

Die ersten Schritte im regionalen Onlinemarketing sind getan und du bist jetzt online sichtbar: Glückwunsch! Die digitale Welt bietet dir unendlich viele Möglichkeiten, doch nicht unbedingt alle davon sind passend für dich und dein Gewerbe.

Damit du nicht unnötig Zeit und Geld verlierst und in die falschen Plattformen und Maßnahmen investierst, helfen wir dir dabei, deine persönliche Onlinemarketing-Strategie zu definieren. Doch dafür muss erst eine Frage beantwortet werden: Wo soll es hingehen? 

Definiere deine Marketing- und Vertriebsziele

Deine Marketingziele sollten natürlich immer auch zu deinen Unternehmenszielen passen. Wünschst du dir mehr Besucher:innen? Oder bist du eigentlich zufrieden mit der Menge an Kund:innen, aber dein neues Angebot erreicht diese noch nicht?

Für die Ziele als auch für die Strategie im Allgemeinen gilt: sie haben einen langfristigen Charakter und gelten für einen Zeitraum von mehreren Jahren.

Eine richtige Strategie ist wie ein Kompass, der dir die Richtung weist. Stell dir die Frage: Wo möchte ich mit meinem Gewerbe in zwei bis vier Jahren stehen?

Unser Tipp! Formuliere deine Ziele nach dem SMART-Konzept: Spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch, terminiert. Ein Beispiel wäre: Steigerung der Bekanntheit meines Gewerbeprofils bei nebenan.de um fünf neue Empfehlungen im ersten Quartal.

Generell lassen sich die Marketingziele einer von drei Oberkategorien zuordnen:

  • Markenbildung: Du möchtest die Bekanntheit in der Zielgruppe steigern und ein positives Image aufbauen.

  • Performance: Das Interesse der Nutzer:innen ist da. Jetzt geht es darum, sie zu bestimmten Aktionen wie dem Einkauf bei dir zu bewegen.

  • Kund:innenbindung: Hier geht es darum, dich bei bestehenden Kund:innen zu bedanken, ihre Loyalität zu stärken und dafür zu sorgen, dass sie weiterhin mit deinem Angebot zufrieden sind.

Festlegen von Onlinemarketing-Kanälen und -Maßnahmen

Lasse deiner Kreativität beim Planen deiner Onlinemarketing-Strategie freien Lauf. (Bild: Antoni Shkraba)

Jetzt, da du weißt, was deine Ziele sind, kannst du schon leichter aus der Fülle an Möglichkeiten auswählen. Außerdem musst du für die Wahl der Kanäle deine Zielgruppe stets im Hinterkopf behalten: wo erreiche ich die Menschen, die ich erreichen will?

Egal ob Markenbildung, Performance oder Kund:innenbindung: Mit einem Gewerbeprofil bei nebenan.de kannst du viele deiner Ziele ganz einfach umsetzen. Während die ersten beiden Ziele schon mit dem Erstellen und Ausfüllen deines Profils bedient werden, ist das regelmäßige Posten von Beiträgen ein wichtiges Mittel, um mit der Kundschaft in deiner direkten Umgebung in Kontakt zu bleiben. Welche Pakete es für dich gibt und was deren Vorteile sind, erfährst du hier.

Auch Social Media und Online PR sind Werkzeuge, die dir in allen Bereichen helfen können. Eine eigene Website hilft dir vor allem in Form eines Onlineshops, wenn du Kund:innen zur Buchung deines Services oder dem Kauf deines Produktes animieren willst. Durch längere Blogartikel und genauere Informationen über dich und dein Gewerbe kannst du zudem die Loyalität in deiner Zielgruppe erhöhen. 

Tipps für deine Onlinemarketing-Strategie

  • Verzetteln vermeiden: Versuche nicht, alles auf einmal zu machen, sondern Schritt für Schritt vorzugehen.

  • Breit streuen: Setze nicht alles auf eine Karte und verfolge langfristig mehrere Maßnahmen.

  • Ressourcen richtig planen: Kannst du deine Onlinemarketing-Strategie alleine umsetzen oder brauchst du evtl. Unterstützung durch Freelancer oder Mitarbeiter:innen?

  • Niemand ist perfekt: Sammle Erfahrungen und sei offen für Veränderungen.

  • Nicht jeder Trend ist wichtig: Setzte nur um, was für dein Gewerbe relevant ist.

  • Habe Geduld: Werbung dauert und Vertrauen schaffst du nur durch eine kontinuierliche Präsenz.

  • Und für nebenan.de gilt besonders: Je persönlicher du dich und dein Gewerbe vorstellst, desto besser wirst du in der Nachbarschaft aufgenommen.

Jedes Gewerbe muss auf Basis der individuellen Ziele, Zielgruppe, Know-how und Budget selbst festlegen, welche Onlinemarketing-Maßnahmen zielführend sind und umgesetzt werden sollen. Wichtig ist, dass du Spaß daran hast, damit die Begeisterung für dein einzigartiges Angebot auch bei deinen Kund:innen ankommt.

Nimm dir für den Anfang also lieber etwas weniger vor und probier verschiedene Dinge aus. Du wirst schnell merken, welche Kanäle und Inhalte gut laufen und womit du deine Zielgruppe genau dort abholen kannst, wo sie stehen. 

Zwei Männer schauen lachend auf einen Bildschirm.
Der wichtigste Tipp für gelungenes Onlinemarketing: Habt Spaß! (Bild: Disruptivo)

Darf in keiner Onlinemarketing-Strategie fehlen: Noch immer kein Gewerbeprofil bei nebenan.de – dann aber nichts wie los! 

Jetzt kostenlos anmelden
Lena M. Kaufmann | nebenan.de

Lena unterstützt das Content Marketing Team von nebenan.de als freie Texterin. Sie studiert nachhaltige Wirtschaft im Master und war zuvor als Strategie- und PR-Beraterin tätig.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.