Bild: Arturas Kokorevas via Pexels
Bild: Arturas Kokorevas via Pexels

Hilfreiche Anlaufstellen für Geflüchtete und Helfer:innen


Kennst du Betroffene des Ukraine-Krieges, die Hilfe benötigen? Möchtest du aktiv unterstützen oder hilfst bereits und suchst den Austausch mit Gleichgesinnten? Wir haben wichtige Anlaufstellen gesammelt, an die du dich bei Bedarf wenden kannst.

Unterkünfte für Geflüchtete

  • Unterkunft-Ukraine

Bild: unterkunft-ukraine.de

Du kennst Betroffene, die auf der Suche nach einer Unterkunft sind und möchtest sie dabei unterstützen? Über die Webseite unterkunft-ukraine.de werden Schlafplätze an geflüchtete Menschen vermittelt. Suchende können sich ganz einfach registrieren und erhalten eine Nachricht, sobald eine passende Unterkunft für sie gefunden wurde. Privatpersonen, die freie Zimmer oder Schlafplätze anbieten wollen, können ihr Angebot ebenfalls auf der Webseite anmelden.

Finde oder biete eine Unkterkunft an: unterkunft-ukraine.de

Kostenlose ärztliche Behandlung

  • jameda

    Auf der Plattform jameda bieten Ärzt:innen ihre Hilfe kostenlos für Geflüchtete an. Je nach Bedarf und Standort können Betroffene eine passende Arztpraxis finden und einen Termin vereinbaren.

    Ärztliche Hilfe finden www.jameda.de

Psychologische Hilfe für Geflüchtete

  • Zentrum ÜBERLEBEN

    Im Zentrum ÜBERLEBEN in Berlin finden Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund medizinische, psychotherapeutische, soziale und integrative Unterstützung. Das Zentrum bietet unter der kostenlosen Telefonnummer 030 30 39 060 auch deutschlandweit Beratungsgespräche an, um die traumatische Erfahrung der Flucht zu verarbeiten.

    Mehr dazu hier: www.ueberleben.org

  • BAfF - Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer

    Das BAfF ist eine bundesweite Arbeitsgemeinschaft der psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer. Unter der kostenlosen Telefonnummer 030 310 124 63 können von Krieg betroffene Personen Beratungsgespräche führen. Der Schwerpunkt liegt dabei bei Traumabewältigung und Unterstützung bei weiteren Schritten wie Aufenthaltsgenehmigung und Integration. 

    Mehr zum BafF hier: www.baff-zentren.org

Tipps für die Ankunft in Deutschland

  • Handbook Germany

    Auf der Plattform „Handbook Germany” sind die wichtigsten aktuellen Informationen sowohl für geflüchtete als auch helfende Personen zusammengefasst. Hast du beispielsweise eine Frage zum Aufenthalt in Deutschland, findest du allen notwendigen Informationen und weiterführenden Links auf der Plattform.

    Mehr zu „Handbook Germany” hier: handbookgermany.de

  • ZugPortal

    Über das ZugPortal teilt die Deutsche Bahn Informationen für geflüchtete Personen zu Fahrten und zur Ankunft in Deutschland mit. Das Portal informiert über weitere Schritte nach der Ankunft und darüber was bei der Einreise zu beachten ist.

    Mehr Informationen hier: zugportal.de

  • Flüchtlingsrat Berlin

    Der Flüchtlingsrat Berlin ist ein Zusammenschluss von verschiedenen Organisationen, Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen für Flüchtlinge, Initiativen und engagierten Privatpersonen. Beim Flüchtlingsrat findest du viele Informationen rund um Unterstützungsmöglichkeiten für Geflüchtete – zum Beispiel was du bei der Aufnahme von Geflüchteten beachten solltest, Registrierung und wie du als Helfer:in unterstützen kannst. 

    Mehr zum Flüchtlingsrat Berlin hier: fluechtlingsrat-berlin.de

Jobangebote für Geflüchtete

  • UA Talents

    UA Talents ist eine non-profit-orientierte Plattform, die Firmen und Arbeitssuchende zusammenbringt. Nach der Registrierung, beginnt ein Matching Prozess, der die Talentsuche für Firmen erleichtert und die Stellensuche für Geflüchtete vereinfacht. 

    Finde oder biete einen Job an: www.uatalents.com

Bild: jobaidukraine.com

Job Aid for Ukrainian Refugees

„Job Aid Ukraine” unterstützt Geflüchtete dabei Arbeit zu finden. Betroffene können sich als Arbeitssuchende registrieren und auf der Webseite nach einem passenden Job suchen. Arbeitgeber können verfügbare Stellen anbieten. Durch die Plattform kannst du dich ganz unkompliziert bewerben und Kontakt aufnehmen.

Finde oder biete einen Job an: www.jobaidukraine.com

Sprachbarrieren überwinden

  • Refugee Phrase Book

    Das Programm „Refugee Phrase Book” hilft bei der Kommunikation zwischen Geflüchteten und Helfenden. Über eine Auswahlfunktion können benötigte Sprachen ganz einfach ausgewählt werden. Fällt dir auf, dass ein Wort oder Satz fehlt, hast du auch die Möglichkeit diese zu dem bestehenden Dokument hinzuzufügen. 

    Zum „Refugee Phrase Book” hier: https://refugeephrasebook.de

  • Tüftelakademie

    Mit dem Bilderwörterbuch der Tüftelakademie kannst du die Kommunikation mit ukrainischen Geflüchteten schnell und einfach verbessern. Mithilfe von Bildern und Comics lassen sich die wichtigsten Begriffe leicht erlernen.

    Zum Bilderwörterbuch hier: tueftelakademie.de

Hilfetelefon für Frauen in Not

  • Hilfetelefon „Schwangere in Not”

    Kennst du geflüchtete Frauen, die Hilfe mit ihrer Schwangerschaft benötigen? Das Hilfetelefon „Schwangere in Not” ist ein bundesweites Angebot für Frauen, die schwanger sind und es verheimlichen müssen oder sich in einer unsicheren Umgebung befinden. Unter der kostenlosen Nummer 0800 40 40 020 können sich Betroffene anonym und rund um die Uhr beraten lassen. Das Hilfetelefon bietet Hilfe für Betroffene aller Nationalitäten und in den Sprachen Deutsch, Englisch und Russisch an. 

    Mehr zum Hilfetelefon „Schwangere in Not” hier: www.geburt-vertraulich.de

  • Hilfetelefon „Sexueller Missbrauch”

    Denkst du, dass ein geflüchtetes Kind ohne Elternteil in Deutschland ist und es nicht rechtens behandelt wird? Das Hilfetelefon “Sexueller Missbrauch” und die damit verbundene Initiative „Anrufen hilft!” sind ein Angebot des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Missbrauchs bei Kindern. Hast du den Verdacht, dass ein geflüchtetes Kind in einem Haushalt missbraucht wird kannst du dich unter der kostenlosen Nummer 0800 22 55 530 melden. Es werden auch Fragen rund um das Thema beantwortet. Wird Entlastung, Beratung oder Unterstützung benötigt, wird anonyme und kostenfreie Hilfe – montags, mittwochs, freitags zwischen 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr, dienstags und donnerstags zwischen 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr – angeboten.

    Mehr zum Hilfetelefon „Sexueller Missbrauch” hier: www.anrufen-hilft.de

  • Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen”

    Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen” ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Unter der kostenlosen Nummer 0800 116 016 können sich Betroffene aller Nationalitäten – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr – beraten lassen. Auch Angehörige, Freunde und Freundinnen sowie Fachkräfte finden hier anonym und kostenfrei Unterstützung. 

    Mehr zum Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen” hier: www.hilfetelefon.de

Bild: Bundesministerium

Beratung für Kinder und Jugendliche

  • Nummer gegen Kummer

    Egal ob Streit mit den Eltern und Geschwistern oder das Gefühl von Angst durch den Krieg in der Ukraine - unter der kostenfreien Nummer “Nummer gegen Kummer” 116 111 finden Kinder und Jugendliche Rat, Hilfe, Trost und Unterstützung. Anrufe werden montags bis samstags von 14 Uhr bis 20 Uhr angenommen. Es ist anonym und kostenlos.

    Mehr zum Kinder- und Jugendtelefon hier: www.nummergegenkummer.de

krisenchat

Befindest du dich in einer Krise oder du fühlst dich verunsichert durch den Ukraine-Krieg? krisenchat bietet kostenlose, professionelle Chatberatung für alle unter 25 Jahre. Egal ob du Fragen zum Thema Ukraine oder Probleme mit Mobbing hast – krisenchat bietet dir unter der kostenlosen Nummer 0157 35998143 über WhatsApp oder per SMS rund um die Uhr jemanden zum reden an.

Weitere Informationen zum krisenchat findest du hier: krisenchat.de

Bild: krisenchat.de
  • BBZ - Beratungs- und Betreuungszentrum für junge Geflüchtete und Migrant:innen

    Das BBZ ist ein Beratungs- und Betreuungszentrum in Berlin für junge Geflüchtete, Migrant:innen und ihre Familien. Kennst du geflüchtete Personen, die Unterstützung bei Fragen zu Aufenthalt, Bildungsmöglichkeiten und Familiennachzug benötigen - oder du bist selbst betroffen? Unter der kostenlosen Nummer 030 66 64 07 20 werden Beratungsgespräche in deutsch und englisch angeboten. 

    Mehr zum BBZ findest du hier: www.bbzberlin.de

Ein offenes Ohr für alle

  • Caritas

    Fühlst du dich als Helfer:in für Geflüchtete überfordert oder kannst dich von der aktuellen Situation nicht distanzieren? Unter der Telefonnummer 0761 200 0 oder bei lokalen Beratungsstellen findest du Hilfe und Unterstützung. Die Caritas bietet Beratung, Unterstützung und wenn nötig eine Vermittlung zu anderen Diensten an.

    Mehr zu Unterstützung für Helfer:innen hier: www.caritas.de

  • Telefonseelsorge

    „Wir sind für dich da” - so lautet das Credo der bundesweiten “Telefonseelsorge”. Unter den Nummern 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222  kannst du dich rund um die Uhr kostenlos beraten lassen. Russisch sprechende Personen können sich unter der Nummer 030 440 308 454 melden. 

    Mehr zur „Telefonseelsorge” hier: www.telefonseelsorge.de

  • Telefondienst „Mutruf”

    Du fühlst dich allein mit deinen Sorgen und leidest an Angstzuständen oder Panikattacken? Der Telefondienst „Mutruf” hilft dir mit deinen Ängsten umzugehen. Unter der Nummer 04191 27 49 280 können Betroffene sich montags bis donnerstags zwischen 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und freitags bis sonntags zwischen 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr melden und über ihre Situation sprechen.

    Mehr zum Telefondienst „Mutruf” hier: www.mutruf.de

Austausch in der Nachbarschaft

Möchtest du dich mit deinen Nachbar:innen über Unterstützungsmöglichkeiten für Geflüchtete austauschen? Nutze für deine Beiträge zu diesem Thema bei nebenan.de die neue Funktion „Beitrag zur Ukraine-Hilfe”.

Dann wird dein Beitrag mit einem gelb-blauen Herz gekennzeichnet und nicht nur auf der nebenan.de-Hauptseite, sondern auch unter dem neuen Menüpunkt „Ukraine Hilfe” gelistet.

So wird es noch einfacher, Unterstützung zu finden oder sich einer Hilfsaktion anzuschließen.

Hinweis: Dir wird der neue Menüpunkt nicht angezeigt? Achte darauf, dass du die aktuelle Version der App verwendest.

Maske zum Erstellen eines Beitrags bei nebenan.de
So erstellst du einen Ukraine-Hilfe-Beitrag bei nebenan.de

Willst du dich über die aktuelle Situation austauschen?
Schreibe einen Beitrag bei nebenan.de und finde Gesprächspartner:innen.

Beitrag schreiben
Sarah Wagener | nebenan.de

Sarah unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit Januar 2022. Sie studiert Teacher of Education for Secondary School in Groningen und schloss zuvor ihren Bachelor im Fach Media & Entertainment Management ab.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.