Bild: tatkräftig e.V.

So findet der tatkräftig e.V. über nebenan.de freiwillige Helfer*innen


Die Räume der Kita brauchen dringend einen neuen Anstrich, eine Gruppe von Senior*innen möchte in Begleitung den Hamburger Dom besuchen, eine Mutter benötigt Hilfe bei ihrem Umzug. So findet der Hamburger Verein tatkräftig e.V. mit einem Organisationsprofil bei nebenan.de Freiwillige vor Ort.

Der gemeinnützige Verein tatkräftig e.V. ist in Hamburg stadtbekannt. Seit 2012 widmen sich die sieben Mitarbeiter*innen der Suche nach Unterstützer*innen für ehrenamtliche Projekte. 

Die Idee: 1 Team. 1 Tag. 1 Ziel. Kleine Gruppen von Freiwilligen helfen an einem Tag bei einem Projekt in der Nachbarschaft mit. Das Konzept ist somit besonders auf Personen mit wenig Zeit zugeschnitten. Wer sich spontan engagieren möchte, findet beim tatkräftig e.V. das passende Projekt direkt in der Nähe.

So werden in Hamburg und Umgebung in Begleitung von Projektleiter*innen Gartenpavillons aufgebaut, Spiel- und Bastelnachmittage durchgeführt oder Gärten aufgeräumt und verschönert.

Über nebenan.de vernetzt

Der Verein arbeitet eng mit über 100 gemeinnützigen Organisationen in Hamburg und Umgebung zusammen, die froh über die schnelle und unkomplizierte Hilfe sind. Der entscheidende Punkt: Freiwillige finden.

„Flyer verteilen war gestern und viele soziale Netzwerke sind übersättigt und etwas eingeschlafen“, berichtet Wolfgang Mularzyk, Vorstandsmitglied des tatkräftig e.V. Die Freiwilligen erfahren meist über Mund-zu-Mund-Propaganda oder über die tatkräftig-Webseite von anstehenden Projekten. Mit dem Organisationsprofil ist der Verein nun auch über nebenan.de in der Nachbarschaft sichtbar. 

nebenan.de möchten wir hauptsächlich dafür nutzen, Freiwillige direkt in den Nachbarschaften zu finden, in denen Hilfe benötigt wird.

— Wolfgang Mularzyk, Vorstandsmitglied 

(Screenshot nebenan.de)
(Screenshot nebenan.de)

Mithilfe des Organisationsprofils macht der Verein die Nachbar*innen auf die Chance aufmerksam, unkompliziert in der eigenen Nachbarschaft zu helfen, und animiert sie dazu, bei tatkräftig-Projekten mitzuhelfen.

So fanden sich beispielsweise für das Wintersingen im Hilda Heinemann Haus schnell Freiwillige zusammen. Über nebenan.de hält der Verein die Nachbar*innen auf dem Laufenden:

"Wir danken euch, es haben sich genug freiwillige Helfer*innen gefunden und der Einsatz kann stattfinden."

Ein gemeinsames Ziel verbindet

Wolfgang sieht in der Partnerschaft mit nebenan.de großes Potenzial und hat die Hoffnung Privatleute nun effektiver und direkter ansprechen zu können.

Wir sind digital sehr aktiv. Dabei geht es uns aber – genau wie nebenan.de – immer darum, die Leute physisch zusammenzubringen. Unser Ziel ist, dass Leute sich wieder von Angesicht zu Angesicht treffen, sich miteinander austauschen und sich gegenseitig helfen.

— Wolfgang Mularzyk, Vorstandsmitglied  

Etwa die Hälfte der tatkräftig-Einsätze wird von Gruppen übernommen, die sich in Firmen zusammenfinden. Das sogenannte „Corporate Volunteering“ ist sehr beliebt. Der tatkräftig e.V. könne sich laut Wolfgang kaum vor Anfragen retten. Ein neues Experiment, das ebenfalls gut angenommen wird: Schülergruppen, die gemeinsam kleine Projekte in der Nähe ihrer Schule umsetzen.

Doch Wolfgang möchte mehr. Sein Wunsch: Auch Freunde, Wohngemeinschaften oder Nachbar*innen sollen sich zukünftig zusammenfinden. Menschen, die sich schon seit vielen Jahren kennen oder die sich über die kleinen ehrenamtlichen Einsätze schnell kennenlernen. Dafür nutzt Wolfgang nebenan.de. Über die Nachbarschaftsplattform informiert er die Nutzer*innen über das Angebot und über die Geschehnisse in der Nachbarschaft.

Menschen mit wenig Zeit, die sich aber punktuell engagieren möchten, Menschen, die aus völlig verschiedenen Bereichen kommen, begegnen sich bei uns über das Engagement. Ein Gemeinschaftserlebnis in der Nachbarschaft.

  — Wolfgang Mularzyk, Vorstandsmitglied  

Der Verein wächst

Im vergangenen Jahr wurden circa 120 soziale, kulturelle und ökologische tatkräftig-Projekte durchgeführt. In den kommenden Jahren rechnet Wolfgang bereits mit 200 tatkräftig-Einsätzen pro Jahr. Denn die Nachfrage nach Hilfe und die Lust, sich ehrenamtlich zu engagieren, wird stetig größer. Bisher gibt es den Verein nur in Hamburg, doch eine Ausweitung in andere Hanseregionen könnte schon bald Wirklichkeit werden. Denn zusammen mit seinem siebenköpfigen Team ist Wolfgang immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, Menschen zu vernetzen.


Bist du auch in einer Initiative tätig und möchtest ihre Sichtbarkeit erhöhen?Dann registriere noch heute deine Organisation und werde lokaler Partner deiner Nachbarschaft!

Jetzt Registrieren
Laura Weyel | nebenan.de

Laura Weyel unterstützt seit Juli 2019 das Städte- & Organisationen-Team von nebenan.de. Die Masterstudentin hat zuvor ihren Bachelor in Kulturwissenschaften abgeschlossen.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.