Symbolbild: pexels

3 Tipps wie ihr den „Tag des Gebens” für eure Organisation nutzen könnt


Am 30. November ist der globale „Tag des Gebens”: Setzt gemeinsam mit eurer Nachbarschaft ein Zeichen für mehr Miteinander und Solidarität. Mit diesen Tipps seid ihr bestens gewappnet für eure Spendenaktion in der Nachbarschaft.

Bereits seit neun Jahren findet der #GivingTuesday statt. Auch in diesem Jahr wird am 30. November weltweit ein Zeichen für mehr Gemeinschaft und Solidarität gesetzt. Für viele Menschen der perfekte Tag, um gemeinnützige Vereine und Organisationen zu unterstützen.

Wir haben drei Tipps, wie ihr den Tag gemeinsam mit euren Nachbar:innen für eure Organisation nutzen könnt: 

  • Stellt einen lokalen Bezug her

    Was bewegt die Menschen in eurer Nachbarschaft? Findet einen Anlass für eure Spendenaktion, der für eure Nachbar:innen relevant ist. Besonders gut eignet sich ein lokaler Bezug. Macht eure Nachbarschaft mit einem Beitrag bei nebenan.de auf euch und euer Wirken aufmerksam.

    Veröffentlicht am „Tag des Gebens” einen Beitrag mit eurem Organisationsprofil bei nebenan.de. Lasst eure Nachbarinnen und Nachbarn wissen, wie sie euch konkret unterstützen können und erklärt, wie ihr die Spenden einsetzen werdet. Dabei hilft es auch, Erfolge aus der Vergangenheit aufzuzählen. So schafft ihr Vertrauen und zeigt, dass die Spenden tatsächlich der Nachbarschaft zugutekommen.

    Unser Tipp: Setzt sich eure Organisation für obdachlose und bedürftige Menschen ein? Dann startet zum Beispiel eine Kleidersammlung in eurer Nachbarschaft. So könnte euer Beitrag bei nebenan.de aussehen:

Symbolbild: Kleiderspendenaktion
Symbolbild: Kleiderspendenaktion

“Liebe Nachbarschaft,

Habt auch ihr einen Pullover oder einen Schal im Kleiderschrank, die ihr schon seit Längerem nicht mehr tragt?

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit sind viele Obdachlose und Bedürftige auf genau diese wärmenden Kleidungsstücke angewiesen.

Wir sammeln mit unserer Organisation Kleiderspenden für Bedürftige im Stadtteil und brauchen eure Unterstützung!”

  • Sammelt digital Spenden

    Ihr seid auf finanzielle Unterstützung angewiesen? Viele Menschen helfen gerne Herzensprojekten aus der Nachbarschaft. Teilt euren Spendenaufruf bei nebenan.de, informiert über Aushänge die Nachbarschaft und bindet dielokale Presse ein. Teilt in eurem Aufruf auch eure positiven Erfahrungen mit vergangenen Spendenaktionen und motiviert so neue Unterstützer:innen.

    Wusstet ihr schon, dass ihr Geldspenden für eure Organisation oder euren Verein nicht nur bar oder per Überweisung sammeln könnt?

    Spendensammeln funktioniert auch ganz einfach digital. Dafür benötigt ihr lediglich einen eigenen PayPal-Business-Account (für wohltätige Zwecke verifiziert). Dort generiert ihr euren PayPal QR-Code und schon können euch Spender:innen bequem mit nur wenigen Klicks unterstützen. 

So könnt ihr bargeldlos Spenden mit QR-Codes sammeln:

Damit Spender:innen in 2-3 Klicks spenden können, könnt ihr in Printmedien oder auf Events gezielt QR-Codes zum Spendensammelneinsetzen. Mit dem Smartphone können Interessierte den QR-Code scannen, sich direkt bei PayPal einloggen, den Wunsch-Betrag auswählen und Spenden – fertig!

Die Vorteile für euch als Organisation:

  • Es ist kein Bargeld erforderlich – der Spendenbetrag geht direkt auf euer Organisations-Konto.

  • Ihr könnt eine Tickbox für monatliche Spenden und Spendenquittungen anbieten und so den Spendenablauf für alle Beteiligten vereinfachen.

  • Ihr könnt verschiedene QR-Codes mit eurem Konto verbinden, um zu sehen, welches Medium am besten funktioniert hat.

  • Die Spendenden profitieren ebenfalls durch schnelles unkompliziertes Spenden vor Ort in nur 2-3 Klicks – Adresse oder Bankdaten werden nicht benötig. Außerdem erhalten sie automatisch eine Spendenbestätigung (bis 300 Euro Finanzamt tauglich). Mehr dazu, wie Spendende ihre Herzensprojekte unterstützen können, gibt es hier.

Digitales Spenden einrichten

Bindet euren QR-Code in eure Spendenaktion ein – etwa auf Flyern, Spendendosen oder Plakaten. Oder bedruckt Hoodies und T-Shirts und werdet selbst als digitales Spendenmedium aktiv.

  • Plant eine Nachbarschaftsaktion zum “Tag des Gebens”

    Nutzt den globalen Tag des Gebens am 30. November für eine kleine Nachbarschaftsaktion: Sammelt und verpackt gemeinsam mit euren Nachbar:innen nützliche Geschenke für Bedürftige oder organisiert ein Bastel- oder Sporttreffen für die Kinder aus dem Viertel. Verbindet das Nützliche mit dem Gemütlichen und sorgt für Kuchen und Getränke. Bei einem Kaffeeplausch über eure nächsten Projekte lernt ihr eure Nachbar:innen besser kennen und findet neue ehrenamtliche Helfer:innen.

    Ihr seid inspiriert und habt Lust, eine Aktion ihr eurer Nachbarschaft zu starten oder Unterstützer:innen zu finden? Los geht’s! Macht euch auf die Suche nach engagierten Nachbar:innen und setzt ein Zeichen für mehr Gemeinschaft! 

Unser Tipp: Geht eine lokale Partnerschaft ein, um gemeinsam Spenden zu sammeln. Ob Café oder Kiosk, Boutique oder Kindertagesstätte – nehmt den „Tag des Gebens” als Anlass für eine gemeinsame Nachbarschaftsaktion. Je mehr Partner:innen sich beteiligen, desto höher die Spendeneinnahmen.


Ihr plant eine Spendenaktion für eure gemeinnützige Arbeit?
Dann informiert jetzt eure Nachbar:innen darüber und findet Unterstützung.

Beitrag schreiben
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Unter anderem beschäftigt sie sich mit Begegnungsformaten in der Nachbarschaft – online und offline.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.