Nachbarn in Aktion

Laufend neue Kontakte in der Nachbarschaft – auf zwei und vier Beinen

Bild: nebenan.de

Gerade erst in Bremen angekommen, schon steht Steffen mit seinen neuen Nachbarn auf der Laufstrecke. Im Gastbeitrag erzählt er, wie eine sportliche Idee zu vielen Kontakten in der neuen Heimat führt. Und er sogar Mitstreiter für Ski-Urlaub und Halbmarathon findet.

Steffen schreibt in seinem Gastbeitrag:

Steffen aus Bremen (Bild: privat)

Es ist ein typisch trüber Apriltag im Norden, den wir für unseren Umzug aus dem über 800 km entfernten München nach Bremen gewählt haben. Und wie immer an solchen Tagen läuft nichts so wie geplant: Das beauftragte Halteverbot vor dem Haus wird ignoriert, der Umzugswagen steht früher da und die Laune strebt gegen null. Die verständigte Polizei kann auch nicht viel machen.

Aber plötzlich nimmt einer der Polizisten meine Frau Kathrin väterlich in den Arm und sagt: "Ach, weißt du, immerhin zieht ihr in eine der schönsten Straßen Bremens…" Tatsächlich: Wenige Wochen später stellt sich heraus, dass es nicht nur die schönste Straße ist, sondern hier in Bremen-Schwachhausen auch die nettesten Nachbarn leben.

Aber alles der Reihe nach:

Nach einigen Tagen des Chaos, zwischen Kartons, Werkzeug und unzähligen Fahrten zwischen Baumarkt, Möbelhaus und Wertstoff-Hof fanden wir einen nebenan.de Papierflyer  in unserem neuen Briefkasten.

Da wir auch in unserer alten Heimat regelmäßig an der Isar und im Englischen Garten gelaufen sind und unsere Hündin Nila ohnehin bewegt werden möchte, dachten wir uns: Warum nicht gemeinsam mit den Nachbarn joggen? So entstand die Idee einer Laufgruppe, die binnen weniger Tage bereits einige – zugegeben noch virtuelle – Mitglieder der Nachbarschaftsplattform zählte.

Dann war es endlich soweit: Der erste gemeinsame Lauf und ein voller Erfolg. Regelmäßige Lauftreffs und der Austausch zu Lauf- und auch anderen Nachbarschaftsthemen waren die Folge. So haben wir nicht nur sportlich, sondern auch ganz einfach nachbarschaftlich den Einstieg in die neue Heimat gefunden. Damit das auch so bleibt, lade ich die Nachbarn bei nebenan.de zu unseren Lauftreffen ein:

(Screenshot: nebenan.de)

„Sonntagslauf im Bürgerpark

Wir wollen das großartige Wetter nutzen, um einmal wieder gemeinsam laufen zu gehen. Das Tempo bestimmen wir gemeinsam in der Gruppe - jede/r so schnell, wie er/sie mag. Treffpunkt ist kurz vor 10 Uhr am Marcus-Brunnen (ist auf Höhe Hollersee/ Parkhotel).

Erkennungszeichen: unser Hund, der aussieht wie ein Fuchs. Bitte sage Deine Teilnahme kurz über den Button zu. Freuen uns auf Dich.“

Da uns unsere spanische Hundedame Nila ständig begleitet kam es, dass wir uns mit den netten Nachbarn nicht nur zu gemeinsamen Laufrunden, sondern auch zu Spaziergängen mit den Vierbeinern aus der Nachbarschaft verabredet haben – und irgendwann auch auf ein Eis und/oder ein Glas Wein im Anschluss.

Mit den Nachbarn auf die Piste

Neben dem Sport hat es so auch ganz andere Treffen geben, wie das gegenseitige Hundesitting und -walking. Aus diesen Hunderunden hat sich sogar nach einigen netten Abenden auf der Terrasse die Idee entwickelt, mit Martina und Gunther aus der Nachbarschaft nach Österreich zum Skifahren zu reisen. Wir haben nicht lange gefackelt und gebucht. Die Tage mit Martina und Gunther auf der Piste waren einfach schön! Ich würde das auf jeden Fall gerne wiederholen.

Steffen mit seinen Nachbarn auf der Piste (Bild: privat)

Ein kurzes Resümee:

Über die Zeit ist die Laufgruppe bei nebenan.de gewachsen, hat sich durch Zuzug und Wegzug, Schwangerschaften und gesundheitliche Einschränkungen verändert. Was allerdings geblieben ist, ist die laufende Freude über neue Bekanntschaften und viele Anekdoten mit tollen Nachbarn auf zwei und vier Beinen.

Und ein ganz praktisches Detail kam noch hinzu: Durch das ständig wachsende Netzwerk bei nebenan.de konnten wir endlich Dinge, die wir nicht mehr benötigen sinnvoll weitergeben und auch im Gegenzug viele Utensilien für den neuen Garten erhalten.

Und es ist noch lange nicht Schluss – wir laufen weiter: gemeinsam haben wir mit einigen Mitgliedern der Laufgruppe im März schon die Teilnahme am Halbmarathon in Lissabon geplant, um den noch frostigen deutschen Temperaturen zu entgehen. 

Wir sind gespannt, was uns die nächsten Jahre noch erwartet, denn bei uns in der Nachbarschaft läuft es einfach!

Steffen & Kathrin aus Bremen
mit Nila der spanischen Hundedame 

--

Alle Geschichten des nebenan.de Adventskalenders findest du täglich neu unter magazin.nebenan.de/adventskalender.


Willst du auch mit deinen Nachbarn aktiv werden?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Registrieren
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Die Masterstudentin hat zuvor ihren Bachelor in den Fächern Skandinavistik und Volkswirtschaftslehre abgeschlossen.