Bild:

Reparaturtreff in deiner Nachbarschaft – so geht's


Das T-Shirt hat ein Loch, der Toaster funktioniert nicht mehr oder das Stuhlbein wackelt – kein Grund, Gegenstände direkt auszusortieren. Nutze stattdessen das vorhandene Wissen in deiner Nachbarschaft und repariert gemeinsam Defektes.

Klima- und Umweltschutz kann nur gelingen, wenn Ressourcen geschont werden. Das finden auch die Nutzer:innen von nebenan.de: In einer Umfrage gaben 78 % der befragten Nachbar:innen an, dass ihnen beim Schutz von Klima und Umwelt ein bewusster Konsum besonders wichtig ist.

Nachbar:innen verleihen Werkzeug (Bild: Maximilian Gödecke)
Nachbar:innen verleihen Werkzeug (Bild: Maximilian Gödecke)

Ein wichtiger Schritt dabei ist es, defekte Geräte, Möbel oder Kleidung nicht zu ersetzen, sondern zu reparieren. Schon jetzt leihen und verleihen zahlreiche Nachbarinnen und Nachbarn Werkzeug bei nebenan.de.

Selbstverständlich kann nicht jede:r einen Toaster wieder in Gang bringen oder ein Fahrradlicht austauschen. Vor allem bei elektronischen Geräten ist Wissen und Vorsicht gefragt.

Hier kommt ebenfalls deine Nachbarschaft ins Spiel. Denn dort versteckt sich Expertise aus den unterschiedlichsten Bereichen. So finden sich in deiner Nähe bestimmt erfahrene Handwerker:innen, Näh-Expert:innen oder Elektriker:innen.

Wissen bündeln beim Reparaturtreff

Ein gutes Mittel, um gemeinschaftlich Defektes wieder in Schuss zu bringen, sind Reparaturtreffs. Sie ermöglichen, Wissen und Erfahrungen zu tauschen, einander zu unterstützen und gemeinsam einen Schritt in Richtung gelebte Nachhaltigkeit zu gehen.

Das betont auch Ina Hemmelmann von der anstiftung. Die Stiftung koordiniert das Netzwerk für Reparatur-Initiativen, das ehrenamtlich organisierten Reparatur-Projekten Wissensaustausch und Tipps rund um die Gründung, Organisation und Durchführung von Reparatur-Initiativen bietet.

„Neben der CO₂-Einsparung ist das nachbarschaftliche Zusammenkommen und das gemeinschaftliche Erlebnis ein entscheidender Effekt, den viele erstmal nicht im Fokus haben”, erklärt Ina Hemmelmann.

„Uns wird oft Schönheit und Perfektion vermittelt, aber bei Reparaturtreffs begegnen sich Menschen auf Basis des Kaputten. Die Teilnehmer:innen sind danach oft beseelt – einerseits, weil sie sich vernetzen und unterstützen, andererseits, weil sie sich selbst befähigen, etwas zu verändern.”

Reparaturtreff in der Nachbarschaft (Bild: Maximilian Gödecke)
Reparaturtreff in der Nachbarschaft (Bild: Maximilian Gödecke)

Reparaturtreff organisieren – Schritt für Schritt

Du möchtest einen Reparaturtreff in deiner Nachbarschaft organisieren und etablieren, aber bist dir unsicher, wie du am besten startest? Wir zeigen dir Schritt für Schritt, was du beachten solltest:

  • Mitstreiter:innen finden

    Bei Reparaturtreffs handelt es sich um ein niedrigschwelliges Format ohne große Investitionen. Trotzdem gibt es im Vorfeld einiges zu organisieren. Ina Hemmelmann empfiehlt deshalb, Gleichgesinnte zu suchen: „So lässt sich die anstehende Arbeit auf mehrere Schultern verteilen und der Reparaturtreff leichter planen.“

    Über nebenan.de findest du ganz einfach Leute in deiner Nähe, die dich bei deiner Idee unterstützen. Frag jetzt nach, welche Nachbar:innen dir mit Wissen, Werkzeug und Kompetenz bei den Reparaturen zur Seite stehen oder dir bei der Organisation helfen.

  • Fokus setzen

    Kleidung, Toaster oder Laptop – die Auswahl an Gegenständen, die sich bei Reparaturtreffs beheben lassen, ist groß. Lege dich auf einen oder wenige bestimmte Bereiche fest. So kannst du sicherstellen, dass genug Expert:innen mit dem entsprechenden Fachwissen vor Ort sind und alle Besucher:innen versorgt werden können. 

    Ina Hemmelmann rät: „Drucker oder Kaffeevollautomaten etwa lassen sich nur schwer reparieren. Deshalb ist es besser, bestimmte Geräte oder Gegenstände schon im Vorfeld auszuschließen und dies zu kommunizieren.” 

  • Ort und Zeitpunkt festlegen

    Du hast Mitstreiter:innen gefunden und einen Fokus für euren ersten Treff festgelegt? Dann gilt es jetzt, einen Tag festzulegen und vor allem einen Veranstaltungsort zu finden. „Erfahrungsgemäß lohnt es sich, in der Nachbarschaft zu schauen. Oft lässt sich in Zusammenarbeit mit der Gemeinde oder einem Mehrgenerationenhaus in der Nachbarschaft ein geeigneter Ort organisieren”, erklärt Ina Hemmelmann.

    Frag deine Nachbar:innen bei nebenan.de, ob jemand einen geeigneten Raum zur Verfügung stellen kann.

  • Treffen starten und etablieren

    Der Zeitpunkt steht, der Ort ist organisiert – deinem Reparaturtreff steht nun nichts mehr im Wege. Damit sich deine Organisation auch auszahlt, heißt es nun, Nachbar:innen zum Reparaturtreff einzuladen. Erstelle eine Veranstaltung bei nebenan.de und lade deine Nachbarschaft ein.

    Die Expertin empfiehlt: „Ein bisschen Öffentlichkeitsarbeit kann zudem hilfreich sein. Es lohnt sich, die lokale Presse zu informieren oder Journalist:innen zum Reparaturtreff einzuladen.”

    Du befürchtest, dass keine Nachbar:innen erscheinen? „Diese Angst schwingt oft mit, aber sie ist unbegründet. Das Format wird sehr gut angenommen und meist sehr viel besser als man zuvor erwartet”, betont Ina Hemmelmann.

Mit diesen Tipps von der Expertin kann nichts mehr schief gehen:

Du hast Lust, einen Reparaturtreff zu organisieren? Damit du alle Aspekte bei der Organisation im Blick hast, findest du hier weitere Tipps von Ina Hemmelmann. So wird dein eigener Reparaturtreff ein voller Erfolg:

Hilfe zur Selbsthilfe beim Reparaturtreff (Bild: Maximilian Gödecke)
Hilfe zur Selbsthilfe beim Reparaturtreff (Bild: Maximilian Gödecke)
  • Besuche vor der Organisation eines eigenen Treffs ein bestehendes Reparaturcafé. So siehst du, wie dir die Umsetzung am besten gelingt.

  • Bei Reparaturtreffs werden meist Sachen repariert, bei denen sich eine Reparatur wirtschaftlich nicht lohnt. Suche deshalb vorab das Gespräch mit Reparaturbetrieben in der Nähe und kläre eventuelle Vorbehalte.

  • Sei vorsichtig bei der Elektronikreparatur und etabliere ein Vier-Augen-Prinzip. So kannst du eine sichere Reparatur und anschließende Nutzung gewährleisten.

  • Die Hilfe zur Selbsthilfe steht oft im Fokus: Expert:innen unterstützen die Teilnehmenden. Die nächste Reparatur klappt dann vielleicht schon allein.

Und der wichtigste Tipp der Expertin zum Schluss: „Einfach loslegen!” Frag in deiner Nachbarschaft nach, wer Interesse hat oder finde einen bestehenden Reparaturtreff in deiner Nähe!


Du möchtest einen Reparaturtreff in deiner Nachbarschaft organisieren? Finde Mitstreiter:innen und Teilnehmende bei nebenan.de.

Jetzt loslegen
Johanna Gill | nebenan.de

Johanna ist seit April 2021 Teil des Kommunikationsteams bei nebenan.de. Neben einem Journalismus-Bachelor und einem Master in Kommunikations- und Medienwissenschaft arbeitete sie zuvor in den Bereichen Redaktion, PR und Kommunikation.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.