Bild: nebenan.de Stiftung

Rückblick: Die schönsten Momentaufnahmen vom Tag der Nachbarn 2019


Am 24. Mai 2019 fand zum zweiten Mal der Tag der Nachbarn statt: In ganz Deutschland feierten Nachbarn rund 3.000 kleine und große Nachbarschaftsfeste. Ein starkes Zeichen für mehr Gemeinschaft, wie dieser Rückblick auf besonders schöne Festmomente zeigt.

Zum zweiten Mal folgten Nachbarn dem Aufruf der nebenan.de Stiftung und feierten den „Tag der Nachbarn“ überall in Deutschland. Die Zahl der angemeldeten Feste wurde im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht! Der Großteil der Feste wurde von Privatpersonen veranstaltet, 20 Prozent von Vereinen und Initiativen und auch lokale Gewerbe feierten mit.

Die nebenan.de Stiftung setzt sich dafür ein, den Europäischen Tag der Nachbarschaft auch in Deutschland bekannter zu machen und so für mehr Gemeinschaft und weniger Anonymität zu sorgen.

Alle Personen, die unter www.tagdernachbarn.de ein kleines oder großes Fest anmeldeten, erhielten von der nebenan.de Stiftung eine "Mitmach-Box" mit Plakaten, Flyern, Deko und Spielen – alles, um die Nachbarn einzuladen und ein rauschendes Fest zu feiern. Mitgefeiert haben alle: Kinder und Senioren, Studierende und Familien, lokale Gewerbetreibende, Vereine und Nachbarschaftsinitiativen.

Gewinner des Fotowettbewerbs

Dieses Jahr riefen nebenan.de und das hygge magazin zum Fotowettbewerb auf und suchten die schönsten Festbilder vom Tag der Nachbarn. Eine der Gewinnerinnen des Fotowettbewerbes ist Tanja aus Hamburg:

Alle Gewinner des Wettbewerbs werden auch im nächsten hygge magazin abgedruckt. Herzlichen Glückwunsch!

Besuch von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey honorierte die Initiative, indem sie, wie auch im vergangenen Jahr, eines der Feste persönlich besuchte: Sie feierte gemeinsam mit dem Mehrgenerationenhaus im brandenburgischen Schwedt.

Schöne Worte aus der Nachbarschaft

Von den tausenden Festen haben uns viele Rückmeldungen von Nachbarn und Nachbarinnen erreicht. Eine kleine Auswahl möchten wir mit euch teilen:

Der Tag der Nachbarn zeigt, welche Talente in der Umgebung schlummern! Von Kuchenbäckern über Musiker bis hin zu Kutschern und Grillmeistern – da war was los beim Nachbarschaftsfest in der guten Stube!

- Steffi aus München, von Die gute Stube e.V

Unser Nachbarschaftsfest brachte neue und alte Gesichter zusammen. Wir spielten, aßen, bastelten Windräder, hörten Poetry Slammern zu und beteiligten uns an einem Flashmob. Es war grandios!

 - Sophia aus Leipzig, von Inklusives Nachbarschaftszentrum Leipzig-Lindenau

Es war toll neue Nachbar*innen kennenzulernen, zu sehen wie fasziniert die Kinder vom Puppentheater und den Seifenblasen waren und den talentierten Musikern zu lauschen. Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

- Avi aus Berlin, Inhaber von Café Dodo

Bild: privat
Nachbarschaftsfest von Wanja in Hamburg (Bild: privat)
Wir feierten ein fulminantes Fest in unserem Hinterhof! Tische mit weißen Decken unter blühenden Kastanien, selbstgemachtes Essen, schöne Musik - und schon war das Vertrauen und gute Stimmung da.

- Wanja aus Hamburg 

Nach dem Fest ist vor dem Fest

Der nächste Tag der Nachbarn findet am 29. Mai 2020 statt! Unter www.tagdernachbarn.de halten wir euch auf dem Laufenden, wann ihr euer nächstes Fest anmelden könnt.


Willst du deine Nachbarn auch besser kennenlernen?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Registrieren
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Die Masterstudentin hat zuvor ihren Bachelor in den Fächern Skandinavistik und Volkswirtschaftslehre abgeschlossen.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.