Bild: privat

Weihnachten nebenan 2020: Tausende Aktionen von Nachbarn für Nachbarn


Ob digital oder mit Abstand: Die Aktion Weihnachten nebenan zeigt, dass nachbarschaftliche Begegnung auch in Pandemiezeiten möglich ist. Rund 15.000 Weihnachtsbeiträge von Nachbarn sorgten für mehr Miteinander in der Nachbarschaft.

Im Corona-Jahr war in der Weihnachtszeit alles anders: Keine Treffen auf dem Weihnachtsmarkt, kein Plätzchenbacken mit den Großeltern, keine großen Familienfeiern. Damit sich trotzdem niemand alleine fühlen musste, rief das Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de mit der Aktion Weihnachten nebenan dazu auf, die Weihnachtszeit gemeinsam in der Nachbarschaft zu verbringen – mit Abstand oder digital.

Ein Winterspaziergang durch die Nachbarschaft oder das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern vom Balkon: Durch zahlreiche Aktionen kamen Nachbarinnen und Nachbarn aus ganz Deutschland digital und unter Einhaltung der Abstandsregelungen in der Weihnachtszeit zusammen – und setzten damit ein starkes Zeichen gegen Einsamkeit.

Gemeinsam statt einsam

Ursula's Wichtelgeschenk (Bild: privat)
Ursula's Wichtelgeschenk (Bild: privat)

Ursula aus Hildesheim ist eine von hunderten Nachbarinnen und Nachbarn, die im Rahmen von Weihnachten nebenan zu einer gemeinsamen Weihnachtsaktivität in ihrer Nachbarschaft bei nebenan.de aufgerufen haben.

Das von ihr initiierte nachbarschaftliche Weihnachtswichteln war ein voller Erfolg! Gemeinsam mit zehn Nachbarinnen und Nachbarn tauschte sie kurz vor Weihnachten kleine Geschenke aus. Auf nebenan.de teilt sie ihre tolle Erfahrung mit der Nachbarschaft:

„Die Aktion ist wirklich gelungen und ich freue mich sehr darüber. Danke auch nochmal an die Macher von nebenan.de, die diese Idee ins Leben gerufen haben.“

Ina Remmers, Mitgründerin und Geschäftsführerin von nebenan.de, freut sich über die positiven Rückmeldungen aus der Nachbarschaft:

Ich freue mich sehr, dass unsere Initiative so gut angenommen wurde und wir so ein wenig Licht in diese dunkle Jahreszeit bringen konnten. Die 15.000 Weihnachtsbeiträge haben gezeigt, dass gute Nachbarschaft trotz Pandemie gelebt und belebt werden kann.

Weihnachten in Zeiten von Corona

Im Rahmen einer Umfrage zur Aktion Weihnachten nebenan gaben rund zwei Drittel der Nachbarinnen und Nachbarn an, dass Corona sie in ihren Weihnachtsplänen beeinflusst habe. Zwar konnten die meisten die Weihnachtsfeiertage in ihrem engsten Familien- oder Bekanntenkreis verbringen, große Feiern mussten jedoch aussetzen.

Umso wichtiger war es für viele, dass sie im Rahmen von Weihnachten nebenan trotz Corona gemeinsam mit der Nachbarschaft die Weihnachtszeit erleben konnten.

Pil bei der Suppenverteilung (Bild: privat)
Pil bei der Suppenverteilung (Bild: privat)

Eine inspirierende Aktion startete Pil aus Berlin. Sie rief zu einer Spendenaktion für Obdachlose in ihrer Nachbarschaft an Heiligabend auf und erhielt große Unterstützung von Nachbarinnen und Nachbarn bei nebenan.de.

Der Plan: Mit einem großen Suppentopf durch die Nachbarschaft ziehen und den Nachbarn, die kein Dach über dem Kopf haben eine warme Mahlzeit ermöglichen. Dank großer Mithilfe aus der Nachbarschaft wurde die Aktion ein Erfolg auf ganzer Linie.

Pil ist blickt zufrieden zurück: "In der Vorbereitungsphase habe ich nicht nur liebevolle Worte und großzügige Spenden erhalten, sondern alle haben mitgedacht und das Konzept weiterentwickelt."

Es war nicht mehr meine kleine Aktion, sondern unser gemeinsames Nachbarschaftsprojekt.

Viele weitere positive Rückmeldungen von Weihnachtsaktionen haben uns erreicht:

Alle waren begeistert und der Zuspruch war gut. Viele kamen zum gemeinsamen Singen.
Eine Nachbarin hat eine Spendenaktion für einsame Nachbarn in unserer Nähe vorbereitet. Ich habe Obst und Süßigkeiten gespendet. Die kleinen Tüten mit Weihnachtsgebäck wurden an die Menschen verteilt, die allein die Weihnachten verbracht haben.
Es gab an jedem Adventssonntagnachmittag ein Singen im Freien.
Weihnachtswichteln im Park! Mit großem Abstand und mit Masken. Es war sehr lustig und hat uns allen viel Spaß gemacht.
Lebendiger Adventskalender "to go" - jeden Tag eine Adventsüberraschung an einem anderen Ort.
Es war ein stimmungsvoller Abendspaziergang in unserer beleuchteten Kleingartenanlage.
Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeiten die nebenan.de bietet und immer wieder überrascht wie stark diese zumindest von meiner (erweiterten) Nachbarschaft genutzt werden. Die Aktion Weihnachten finde ich sehr passend. Mir hat sie dieses Jahr dabei geholfen mich einerseits zurückzunehmen und andererseits zu improvisieren. Vielen Dank dafür und weiter so!
Wirklich super. Es haben sich alle große Mühe gegeben! Von Nachbarn, die man nicht kennt, ein Geschenk zu bekommen, hat’s einem ganz warm ums Herz gemacht.
Der Kaulsdorfer-Weihnachtsmann in Aktion (Bild: privat)
Der Kaulsdorfer-Weihnachtsmann in Aktion (Bild: privat)

Neben den vielen privaten Initiatorinnen und Initiatoren aus der Nachbarschaft, haben auch Organisationen, Kirchengemeinden und Kommunen über das Organisationsprofil bei nebenan.de zu gemeinschaftlichen Weihnachtsaktionen eingeladen.

Das Stadtteilzentrum Kaulsdorf in Berlin lud zum virtuellen Adventsfest ein. An allen Adventssonntagen kamen so digital bis zu 40 Personen aus dem Kiez zusammen.


Willst du deine Nachbarn auch besser kennenlernen?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Registrieren
Bennett Behrendt | nebenan.de

Bennett Behrendt unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit Januar 2021. Zuvor hat er seinen Bachelor in Politikwissenschaften abgeschlossen.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.