Bild: Giulia Iannicelli/Stadt Nürnberg
Bild: Giulia Iannicelli/Stadt Nürnberg

Teamplay: Ehrenamtliche im Einsatz für Fairplay in der Bildung


Die Vereinbarung von Homeoffice, Kinderbetreuung und Hausarbeit stellt viele Familien vor große Herausforderungen. Die Initiative "Teamplay" hilft: Ehrenamtliche aus Nürnberg sind im Einsatz für gerechte Bildung. Wie genau, erfahrt ihr im Gastbeitrag.

Die Bildungserfahrung von Kindern und Jugendlichen wurde durch die Schließung von Bildungseinrichtungen, von Sport- und Begegnungsstätten und durch den Wegfall von Förderangeboten schlagartig unterbrochen. Damit verbunden stehen viele Familien im ganzen Land vor großen Herausforderungen.

Da gibt es Elternhäuser mit guten Voraussetzungen für ein gelingendes Selbstlernen zu Hause – schnellem Internet, einem Rückzugsort, Unterstützung durch Geschwister oder Eltern – und Familien, die haben das nicht.

Engagiert für gerechte Bildung

Mit Teamplay sind Ehrenamtliche – die sogenannten Teamplayer*innen – im Einsatz für gerechte Bildung. Sie bilden Tandems für Kinder und Jugendliche. Zielgruppe sind vor allem Kinder aus Grundschulen und Förderzentren, sowie Kinder und Jugendliche aus Mittelschulen und insgesamt Kinder, deren Eltern sie nicht aktiv auf dem Bildungsweg unterstützen können.

Sozialreferentin Elisabeth Ries wirbt für das neue Ehrenamtsprojekt Teamplay

„Wir beobachten leider, dass die in Deutschland ausgeprägte Bildungsschere zwischen ‚bildungsärmeren‘ und ‚bildungsreicheren‘ Familien in dieser für alle schwierigen Situation weiter aufgeht.

Corona ist nicht die Ursache hierfür, wirft aber ein Schlaglicht auf bestehende Bildungsungerechtigkeiten, die sich weiter zu verfestigen drohen. Gegensteuern müssen in erster Linie die Bildungseinrichtungen selbst, die sich um alle Kinder und Jugendlichen bemühen müssen.

Sie brauchen aber auch darüber hinaus individuelle Unterstützung und Begleitung", sagt Sozialreferentin Elisabeth Ries.

Daher möchten wir mit einem breit angelegten Programm auf die Situation reagieren und werben um individuelle, ehrenamtliche Unterstützung durch Teamplayerinnen und Teamplayer – für Fairplay in der Bildung.

Teamplayer*innen gesucht

Für die Ehrenamtlichen im Teamplay-Tandem gibt es – neben den Regeln des Jugendschutzes, des Gesundheitsschutzes und die Zustimmung der Eltern – keine formalen Voraussetzungen. Gern gesehen werden zum Beispiel auch ältere Schüler*innen aus weiterführenden Schulen, Studierende und junge Erwachsene mit digitalen Kenntnissen.

Der Auftrag der Teamplay-Ehrenamtlichen ist, die Kinder und Jugendlichen auf ihrem Bildungsweg zu begleiten, zu ermutigen und den Aufbau einer wirksamen Selbstorganisation zu ermöglichen. Das Tandem trifft sich wöchentlich persönlich – natürlich soweit vereinbar mit den Corona-Einschränkungen.  Eine mittelfristige Perspektive,  also ein halbes bis ganzes Jahr, sollte man dafür einplanen können.

Nutze die Ferien als Startschuss für dein Engagement bei Teamplay!

Mitmachen bei Teamplay ist ganz einfach und Reisen diesen Sommer kompliziert. Wenn du die Ferien als Startschuss für dein Engagement bei Teamplay nutzen willst – oder dich unverbindlich informieren möchtest – dann melde dich bei uns:

Telefonfisch unter der Corona-Hotline im Referat für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg:  09 11 / 23 1-23 44 von Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr 

Per E-Mail: engagiert@stadt.nuernberg.de 

Weitere Informationen gibt es hier.

__

Gastbeitrag des Referats für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg / Dieser Artikel ist Teil einer bezahlten Kampagne.


Willst du die Familien in deiner Nachbarschaft auch unterstützen?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Registrieren
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Unter anderem beschäftigt sie sich mit Begegnungsformaten in der Nachbarschaft – online und offline.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.