Gesucht & gefunden

Mit Leihgaben aus der Nachbarschaft bringt Christina ihren Van ins Rollen

Bild: privat

Christina und ihr Mann haben Lust auf ein Abendteuer: Sie kaufen sich einen komplett leeren Van, den sie gemeinsam ausbauen wollen – ohne jegliche handwerklichen Fähigkeiten und das nötige Werkzeug. Doch auf die Nachbarn ist Verlass!

Christina aus Köln (Bild: privat)

„Wir hatten einen Hammer, ein paar Schraubenzieher und sonst nichts“, erinnert sich Christina aus Köln Sürth lachend an den Anfang ihrer großen Van-Ausbau-Aktion.

Sie und ihr Mann entschließen sich vor einem Jahr, einen gemeinsamen Traum zu verwirklichen: Sie kaufen sich einen gebrauchten Ford Transit, den sie zu ihrem persönlichen Urlaubs-Zuhause auf Rädern ausbauen wollen.

Die beiden sind hoch motiviert, zeichnen Pläne und sammeln Know-how im Internet. Doch natürlich ist klar: Für ihr Herzensprojekt benötigen sie viel mehr Werkzeug als den einen Hammer.

Neu kaufen ist für Christina von Anfang an keine Option, denn sie legt großen Wert darauf nichts zu besitzen, was man nur wenige Male braucht – Nachhaltigkeit ist ihr wichtig.

Zunächst leiht sie sich von ihren Nachbarn im Haus ein Akkuschrauberset und eine Säge. Für weitere Werkzeuge wendet sie sich als nächstes an ihre Nachbarn bei nebenan.de. Auf der Nachbarschaftsplattform erreicht sie in ihrer Nachbarschaft Köln Sürth und angrenzenden Vierteln über 2.000 Nachbarn – und sie ist sich sicher: „Irgendjemand hat bestimmt, was ich brauche!“

Werkzeug leihen statt neu kaufen

Als erstes sucht Christina eine Nietmutterzange – die bekommt sie kurzerhand von Nachbar Andreas ausgeliehen. Außerdem sucht sie nach Dremelmultifunktionswerkzeug, einer Abisolierzange, einer Flex und einem Strommessgerät. „Lauter Dinge, die ich nach dem Ausbau wahrscheinlich nie wieder brauchen werde“, davon ist sie überzeugt.

Nachhaltigkeit ist mir sehr wichtig. Umso glücklicher bin ich, dass ich kein Spezialwerkezug für den Van neu kaufen musste, sondern alles von meinen Nachbarn ausleihen konnte!

Über nebenan.de melden sich immer wieder Nachbarn, um ihr mit einer Leihgabe auszuhelfen. Christina ist begeistert! Als sie bei einem Nachbar eine Crimpzange abholt, gibt er den unerfahrenen Hobby-Schraubern zusätzlich viele nützliche Tipps für den Umgang mit dem Werkzeug.

Ein Traum auf vier Rädern

Der Van ist heute so gut wie fertig. Christina und ihr Mann sind stolz und freuen sich auf die erste große Tour. Dank der vielen Unterstützung haben die beiden einige ihrer Nachbarn kennengelernt. Jetzt wissen sie, wen sie das nächste Mal nach einer Nietmutterzange oder einer Flex fragen können. Christina schätzt die Hilfsbereitschaft in ihrer Nachbarschaft sehr: „Hier bekomme ich sofortige Hilfe – und das so einfach!“

Bei nebenan.de habe ich den direkten Draht zu meinen Nachbarn, auch wenn ich sie größtenteils nicht persönlich kenne!

Sie selbst leiht nicht nur Dinge bei nebenan.de aus, sondern verschenkt mindestens genauso viele Gegenstände an ihre Nachbarn – zum Beispiel ihr Partygeschirr, das sie nicht mehr braucht. Als Dank dafür lud ihre Nachbarin sie prompt zur nächsten Grillparty ein. So lernt Christina immer mehr Nachbarn besser kennen. „Eine gut vernetzte Nachbarschaft ist in vielen Lebensbereichen hilfreich“, findet sie. Und ist froh, genau in so einer Nachbarschaft zu wohnen.


Willst du auch Dinge mit deinen Nachbarn teilen?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Registrieren
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Die Masterstudentin hat zuvor ihren Bachelor in den Fächern Skandinavistik und Volkswirtschaftslehre abgeschlossen.