Bild: privat
Bild: privat

„Weihnachten nebenan“ 2021: Tausende Nachbarschaftsaktionen gegen Einsamkeit


Nachbarschaftswichteln, Weihnachtsessen oder Adventssingen: Im Rahmen der Initiative „Weihnachten nebenan“ sorgten die Nachbar:innen bei nebenan.de mit rund 14.000 Weihnachtsbeiträgen für mehr Miteinander und weniger Einsamkeit.

Auch das Jahr 2021 stand bis zuletzt unter dem Einfluss der Corona-Pandemie – erneut wurde ein Großteil der Weihnachtsmärkte abgesagt und Zusammenkünfte in größeren Gruppen waren nicht möglich. Damit sich trotzdem niemand allein fühlen musste, rief das Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de mit der Initiative „Weihnachten nebenan“ dazu auf, die Weihnachtszeit gemeinsam in der Nachbarschaft zu gestalten.

Schon gewusst? Eine Nutzer:innenumfrage von nebenan.de hat ergeben, dass rund 65 % der Nachbar:innen, die sich bei einer Weihnachtsaktion kennengelernt haben, auch weiterhin in Kontakt bleiben möchten.

Unter Einhaltung der geltenden Corona-Regelungen organisierten Nachbar:innen tausende kleine Aktionen in ganz Deutschland: Von gemeinsamen Winterspaziergängen und Glühweinabenden bis hin zu Weihnachtsessen an den Feiertagen oder Hilfsaktionen für Bedürftige.

Neben Privatpersonen initiierten auch gemeinnützige Organisationen sowie lokale Gewerbe weihnachtliche Aktionen für und mit den Nachbar:innen bei nebenan.de.

Ina Remmers, Mitgründerin und Geschäftsführerin von nebenan.de, freut sich über die positiven Rückmeldungen aus der Nachbarschaft:

Ich freue mich sehr, dass unsere Initiative so gut angenommen wurde und wir auf diese Weise ein wenig Licht in diese dunkle Jahreszeit bringen konnten. Die 14.000 Weihnachtsbeiträge zeigen, dass gute Nachbarschaft trotz Pandemie gelebt und belebt werden kann.

Mit der Initiative setzte nebenan.de gemeinsam mit den Beteiligten ein starkes Zeichen für mehr Miteinander und gegen Einsamkeit in den Nachbarschaften.

Gemeinsam statt einsam: Weihnachtsessen für Alleinerziehende

Alleinerziehende haben im Alltag mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Das wissen auch Jan und Andrea aus Berlin. Deshalb entschlossen sie sich, einer Familie aus ihrer Nachbarschaft eine Weihnachtsfreude zu bereiten: Bei nebenan.de lud das Ehepaar zu sich zum Weihnachtsessen ein:

„Hallo liebe Alleinerziehende, wir möchten eine:n von euch mit Kind/ern zu einem schönen Weihnachtsessen zu uns einladen. Wir wünschen uns einfach ein paar leuchtende Kinderaugen und würden uns wirklich freuen, wenn wir euch ein bisschen Freude machen dürfen. Was ihr jeden Tag so leistet, kann ruhig auch mal gewürdigt werden.”

Nach kurzer Zeit meldete sich Nachbarin Natascha bei ihnen. Gerührt von dem Angebot und den lieben Worten von Andrea und Jan nahm sie die Einladung gerne an. Den ersten Weihnachtsfeiertag verbrachte sie mit ihren zwei Töchtern bei Jan und Andrea. Alle freuten sich sehr über das gemeinsame Weihnachtsessen und die neuen Bekanntschaften.

Weihnachtssingen sorgte für gute Laune

Auch Christiane aus Frankfurt sorgte in der Vorweihnachtszeit für mehr Gemeinschaft in ihrer Nachbarschaft. Sie lud ihre Nachbar:innen bei nebenan.de zu einem gemeinsamen Weihnachtssingen ein. Am verabredeten Tag kamen mehrere Nachbar:innen am Mainufer zusammen und veranstalteten ein kleines Weihnachtskonzert.

Einige Nachbar:innen brachten ihre Musikinstrumente mit. Im Anschluss wärmten sich die Nachbar:innen bei einem Glühwein und guten Gesprächen. Alle sind sich einig: Auch im Jahr 2022 möchten sie sich wieder zum Weihnachtssingen und -musizieren treffen und für weihnachtliche Stimmung in der Adventszeit sorgen.

Bild: privat
Weihnachtskonzert mit den Nachbar:innen am Rhein (Bild: privat)

Julias Wichtelaktion brachte die Nachbarschaft zusammen

Mit einer Wichtelaktion brachte Julia aus Bonn Weihnachtsstimmung in ihre Nachbarschaft: Bei nebenan.de rief sie bereits zum zweiten Mal zum Nachbarschaftswichteln auf. Schnell fand sich eine kleine Gruppe zusammen. Alle packten jeweils ein kleines Päckchen, legten einen Anhänger mit ihrem Namen und ihrer Adresse dazu und warfen es in Julias Briefkasten.

Anschließend verteilte sie die bunte Mischung und lud ihre Nachbar:innen dazu ein, ihre Wichtelgeschenke bei nebenan.de zu präsentieren.

„Es hat auch dieses Jahr wieder viel Spaß gemacht“, erzählt Julia begeistert und will auch im Jahr 2022 die Wichteltradition bei nebenan.de weiterführen.

Plätzchen-Päckchen für Bedürftige

Mona aus Berlin nutzte die Feiertagen um Gutes zu tun. Gemeinsam mit ihrem Bruder plante sie das Weihnachtsfest gemütlich und sinnvoll zu gestalten. Wie bereits im Jahr 2020 beschlossen die beiden Weihnachtsplätzchen und heißen Tee an Bedürftige in der Nachbarschaft zu verteilen. Bei nebenan.de fragte sie ihre Nachbar:innen nach Unterstützung und fand Hilfe für die Verteilung der Keksspenden.

Weitere schöne Erfahrungen mit „Weihnachten nebenan“ :

Wir haben als kleine Musikgruppe Weihnachtslieder auf einem öffentlichen Platz gespielt und die Gäste eingeladen, mitzusingen. Dazu haben wir auch Liedtexte verteilt.
Ich habe einen Adventskalender mit aufmunternden Sprüchen für mein Haus gebastelt. Den habe ich in den Hausflur gehängt, sodass jede:r Nachbar:in Türchen öffnen konnte. Der Kalender wurde gut angenommen und alle Türchen geöffnet.
Der Spaziergang durch die Landschaft – die wir gar nicht so richtig gesehen haben, weil wir uns alle viel und lustig unterhalten haben – war einfach nur toll.
Ich habe eine sehr einsame Nachbarin eingeladen, am 4. Advent ein Cello-Konzert in unserem Treppenhaus zu geben. Es wurde vorher per Handzettel und Aushang bekannt gegeben. Vier Nachbar:innen machten ihre Wohnungstür auf oder kamen ins Treppenhaus.

Willst du auch mit deinen Nachbar:innen ein Zeichen für mehr Miteinander setzen?
Dann werde jetzt Mitglied bei nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbar:innen.

Jetzt Registrieren
Johanna Meinel | nebenan.de

Johanna Meinel unterstützt das Kommunikationsteam von nebenan.de seit April 2018. Unter anderem beschäftigt sie sich mit Begegnungsformaten in der Nachbarschaft – online und offline.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.