Bild: nebenan.de

So bietest du deinen Nachbarn ein offenes Ohr am Telefon an


Viele Menschen fühlen sich aktuell durch den zweiten Lockdown und die dunkle Jahreszeit einsam oder isoliert. Ein nettes Telefongespräch hilft gerade zur Adventszeit gegen den Corona-Koller und hebt die Laune. Biete deinen Nachbar*innen ein offenes Ohr am Telefon an.

Oft sind es ganz einfache Dinge, die besonders gut tun, wenn man sich isoliert fühlt. Mit einem Gesprächsangebot an deine Nachbar*innen bei nebenan.de kannst du trotz Abstandsregeln ein Gespräch anbieten und so jemandem eine echte Freude machen.

So bietest du dein offenes Ohr für die Nachbarschaft an:

  • Schreibe eine Mitteilung auf nebenan.de

    Klicke dafür auf “Was möchtest du mitteilen?” oder in der App auf das Stift-Symbol. Wähle die Option “Mitteilung” aus. Wichtig: Aktiviere die neue Funktion „Weihnachtsbeitrag“ indem du den Regler nach rechts schiebst.

    Deine Nachbar*innen sehen deinen Beitrag dann hervorgehoben auf ihrer Startseite sowie unter dem neuen Menüpunkt “Weihnachten” und werden per E-Mail informiert. Schreibe dann eine nette Einladung an deine Nachbarinnen und Nachbarn.

Einladung zum Telefonieren bei nebenan.de
Einladung zum Telefonieren bei nebenan.de

So könnte dein Beitrag aussehen:

"Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

ich möchte euch auf diesem Wege ein offenes Ohr anbieten. Wenn ihr mal einen schweren Tag habt, euch wegen Corona isoliert fühlt oder einfach mal jemanden zum Reden braucht: Meldet euch gerne bei mir!

Ich bin derzeit in Kurzarbeit und habe daher viel Zeit. Weihnachten ist eine meiner Lieblings-Jahreszeiten und gerade jetzt ist es wichtig für mich, für andere da sein zu können.

Falls ihr Interesse an einem Telefonat habt, schreibt mir einfach eine private Nachricht.

Liebe Grüße!"

  • Vereinbart euer Telefonat

    Interessierte Nachbar*innen können deinen Beitrag bei nebenan.de kommentieren oder dir eine private Nachricht schreiben.

    Verabredet euch dann zum Telefonieren. Tauscht eure Telefonnummern nur per privater Nachricht aus.

  • Sorge für ein angenehmes Gespräch

    Überlege dir im Vorfeld ein paar einfache Fragen, um das Eis zu brechen und für ein schönes Gespräch zu sorgen. Offene Fragen eignen sich besonders gut, zum Beispiel:

    Wie lange lebst du schon hier in der Nachbarschaft?”

    Was ist dein Lieblingsort in unserer Nachbarschaft?”

    “Was war dein schönstes Erlebnis in der letzten Woche?”

    Vielleicht möchte der oder die Gesprächpartner*in gerne einfach nur zuhören, dann bietet sich Vorlesen an.

  • Achte auf dich selbst

    Bitte achte darauf, dich nicht selbst zu übernehmen. Solche Gespräche können sehr schön sein, sie können aber auch für dich belastend sein, wenn es deinem Gegenüber nicht gut geht.Schrecke nicht davor zurück, deine Nachbar*innen auch an andere Stellen weiterzuleiten, wenn du dir Sorgen um sie machst. Hier findest du einen Überblick über kostenlose Anlaufstellen.

Willst du deinen Nachbarn ein offenes Ohr anbieten?
Dann erstelle jetzt einen Weihnachtsbeitrag auf nebenan.de, Deutschlands größtem Netzwerk für Nachbarn.

Jetzt Beitrag erstellen
Jonas Baumgart | nebenan.de

Jonas ist bei nebenan.de seit Oktober 2017 der Ansprechpartner für Besonders Engagierte Nachbarinnen und Nachbarn. Zuvor arbeitete er als Event-Manager und Volontär in verschiedenen Projekten von Dresden über Dublin bis Südamerika.

Diese Seite verwendet Cookies. Dazu zählen notwendige Cookies (z.B. für eine sichere Anmeldung) sowie Cookies zu Personalisierung, Marketingzwecken und zur Erhebung statistischer Daten. Sie helfen uns, diese Webseite weiter zu verbessern. Klicke auf „Alle auswählen", um allen Cookies zuzustimmen oder verwalte unten deine Auswahl. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.